"Outer Banks"-Star gesteht: DAS muss sich in der Serie ändern!

"Outer Banks"-Fans haben einen ganz großen Kritikpunkt an der Serie und eine der Hauptdarstellerinnen hofft, dass sich die Verantwortlichen diesen nun endlich zu Herzen nehmen.

Outer Banks-Star gesteht: DAS muss sich in der Serie ändern!
Sarah und Ki sind beide Teil der Pogues Foto: Jackson Lee Davis / Netflix
Auf Pinterest merken

"Outer Banks": Serie steht trotz Begeisterung der Fans in Kritik

Es ist noch nicht so lange her, da erschien die dritte Staffel von "Outer Banks" und begeisterte ein weiteres Mal die Fans weltweit. Schon bevor die neuen Folgen an den Start gingen, war die Vorfreude riesig. Kein Wunder also, dass die Serie vorzeitig um eine weitere Staffel verlängert wurde!

_____

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

"Outer Banks": Tragischer Tod von Darsteller Alexander Jennings

Sängerin Madison Beer gesteht Selbstmordgedanken

Shoppen und sparen! Das sind die besten Tages Deals bei Amazon! *

_____

Vor allem die Hauptcharaktere John B (Chase Stokes), Sarah (Madelyn Cline), Ki (Madison Bailey), JJ (Rudy Pankow), und Pope (Jonathan Daviss) haben die Fans sofort ins Herz geschlossen. Doch trotz aller Begeisterung für die Serie haben die Zuschauer*innen einen Kritikpunkt…

"Outer Banks" Staffel 4: Das wird von Fans kritisiert

Im Hinblick auf die Serie sieht man immer öfter Kommentare von Fans, die sagen, dass "Outer Banks" nicht gut mit dem Thema Ethnie und Menschenrasse umgeht. Ki-Darstellerin Madison Bailey hat sich nun in einem Interview zu diesen Kommentaren geäußert: "Ich denke, es wäre gut, wenn die Autor*innen anfangen würden, diese Kritik zu berücksichtigen – etwas spät, aber besser spät als nie. In Staffel 2 haben wir Carlacia (Cleo) zu unserer Hauptbesetzung hinzugefügt. Sie bringt eine Ausstrahlung ans Set, die wir dringend brauchen. Ich denke, es wäre im besten Interesse der Autor*innen, dies stärker zu betonen", so die Schauspielerin. Dann fährt sie fort: "Es gibt drei Figuren mit schwarzer Hautfarbe und ich werde jetzt speziell über meine Figur sprechen. Ihr ganzes Thema ist ein Fuß in beiden Welten zu haben, und es fehlt ein großer Teil davon, nämlich ihre Ethnie. Es gibt zwar Momente, aber sie sind zu kurz." Wir hoffen, dass sich die Verantwortlichen die Kritik in der kommenden vierten Staffel umsetzen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.