Nicki Minaj greift Miley Cyrus an!

Der Fight geht in die nächste Runde: Nicki Minaj hat Miley Cyrus schon wieder ziemlich krass angegriffen!

Nicki Minaj hat Miley Cyrus mal wieder angegriffen ...
Nicki Minaj hat Miley Cyrus mal wieder angegriffen ... Foto: Neilson Barnard/Getty Images
Auf Pinterest merken

Beef zwischen Nicki & Miley

Der Streit zwischen Nicki Minaj und Miley Cyrus begann schon vor längerer Zeit. 2015 hatte die Rapperin eine Auseinandersetzung mit Taylor Swift, Miley verteidigte diese daraufhin und meinte in einem Interview, dass Nicki „ziemlich unhöflich“ und „nicht sehr freundlich“ sei. Das ließ die Rap-Queen natürlich nicht auf sich sitzen und bezeichnete ihre Rivalin kurzerhand als „Schlampe“! 😲 Seitdem sind die beiden nicht gut aufeinander zu sprechen …

Miley Cyrus disst Nicki Minaj

Am 31. Mai kam Miley Cyrus neue EP „She Is Coming” mit dem Song “Cattitude” raus. Darin singt der Pop-Star „Ich liebe dich Nicki, aber ich höre Cardi“. Für die Rapperin ein absolutes No-Go, sie konterte mit: „Hühner können niemals über Königinnen reden“ – eine klare Ansage! Zur selben Zeit wurde Miley Cyrus übrigens von einem verrückten Fan sexuell belästigt.

Nicki Minaj: Diss unter der Gürtellinie!

In ihrer eigenen Radiosendung „Queen Radio“ teilte Nicki, die sich kürzlich oben ohne auf Instagram zeigte, jetzt richtig gegen Miley aus. Erst behauptete sie, die Sängerin würde sie kopieren, weil diese für ihre neue Folge in der Serie „Black Mirror“ pinke Haare hat. „Jetzt kommt ihr mit pinken Perrücken, ihr wollte doch alle nur Nicki sein“, stänkert die Rapperin. Doch dann lästerte sie erst richtig los … Nicki behauptet über Miley: „Ich hatte sie gerade gesehen, nachdem sie Mike Wills Penis im Studio gelutscht hat!“ Mike Wills ist Mileys ehemaliger Produzent, mit dem sie 2013 an ihrem Album arbeitete. Krass, Nickis Aussage ist echt ganz schön unter der Gürtellinie – wortwörtlich. Wir hoffen, dass dieser Beef bald ein Ende hat, schließlich sollten Frauen lieber zusammenhalten, als sich gegenseitig fertigzumachen! 💪🏼