Lily Collins: Wahrer Grund für den Erfolg des Netflix-Hits „Emily in Paris“?

Liegt es wirklich an der Netflix-Serie, oder wieso ist "Emily in Paris" so erfolgreich, dass sie gleich zwei Golden Globe Nominierungen bekommen hat?

Lily Collins: Wahrer Grund für den Erfolg des Netflix-Hits „Emily in Paris“?
"Emily in Paris" läuft seit 2020 auf Netflix und setzt sich aus zehn Folgen zusammen
 

Netflix-Hit "Emily in Paris" bekommt zwei Golden Globe Nominierungen

Lily Collins ist schon lange aus dem Schatten ihres erfolgreichen Vaters Phil Collins getreten. Filme, wie "Love Rosie ­ – Für immer vielleicht", "Die Chroniken der Unterwelt" und "To the Bone" haben sie als Schauspielerin bekannt gemacht. Mit ihrer derzeitigen Rolle der Emily in der gleichnamigen Netflix-Serie "Emily in Paris" hat sie ihrer Karriere nochmals einen ordentlichen Aufschwung gegeben. Die erste Staffel erzählt die Geschichte des modebewussten Marketing-Girls, die ihren Traumjob in Paris ergattert. Viele neue Hindernisse gilt es für die Amerikanerin zu meistern. Und Flirts kommen bei Lily Collins alias Emily in der Stadt der Liebe natürlich auch nicht zu kurz. Bei der Dramedy-Serie wird mit dem ein oder anderen Klischee gespielt, was auf Kritik stößt. Trotz einiger Bemängelungen an der Netflix-Serie, wurde bereits eine zweite Staffel bestätigt und nun hat "Emily in Paris" zwei Nominierungen für die Golden Globes, die diesen Sonntag stattfinden werden, erhalten. Gerüchten zufolge soll das einen ganz bestimmten Grund haben …

Netflix: Die erfolgreichsten deutschen Serien

 

Erfolg von Netflix-Serie "Emily in Paris": Beeinflussung der Jury?

Die Jury der Golden Globes, die entscheidet, wer als Gewinner in den jeweiligen Kategorien hervorgeht, setzt sich aus einer kleinen Gruppe alteingesessener Journalisten zusammen. Nun soll ans Licht gekommen sein, dass sich diese stark haben beeinflussen lassen. Viele dieser Journalisten wurden von dem "Emily in Paris" Studio nach Frankreich eingeflogen, es gab einen Set-Besuch, kostspielige Verpflegung und außergewöhnliche Übernachtungen in einem Fünf-Sterne-Hotel. Ob sich die Jury wirklich beeinflussen hat lassen oder es nur Gerüchte sind, ist unklar. Fakt ist aber, dass dem Verband immer wieder krasse Käuflichkeitsvorwürfen nachgesagt werden. 🤭