"Köln 50667": Aussteigerin Amira Wirth beschimpft Serien-Kollegen

Bei "Köln 50667" geht es täglich ziemlich dramatisch zu. Und auch im echten Leben scheint es Amira Wirth nicht anders zu gehen. Nach ihrem plötzlichen Serien-Aus pöbelt sie nun gegen ihre Ex-Kollegen.

Amira Wirth hat 355.000 Abonnenten auf Instagram
Amira Wirth hat 355.000 Abonnenten auf Instagram
 

"Köln 50667": Serien-Aus für Amira Wirth

Nachdem nun öffentlich bekannt wurde, dass Amira Wirth (22) kein Teil mehr des "Köln 50667"-Casts ist, äußerte sich die Ex-"Elli Teubert"-Darstellerin via YouTube zu dem Serien-Aus. Auf ihrem Channel "aMiRasWorld" macht sie ihrem Unmut über den Ausstieg Luft. Bereits im Vorspann geht es schon heiß her. Darin heißt es: "Ich habe dieses Video Ende 2018 schon aufgenommen und wollte es auch eigentlich vor Silvester hochladen. Aber irgendwie ging das dann etwas unter, bzw war ich auch etwas unsicher, ob ich das ganze Video hochladen möchte, da ich noch sehr persönliche Dinge über mich erzählt habe..."

 

"Köln 50667": Amira Wirth erhebt schwere Vorwürfe gegen Ex-Kollegen

In ihrem "LETS TALK"-Video startet die 22-Jährige damit, dass sie in letzter Zeit allgemein unzufrieden mit ihrem Leben in Deutschland beziehungsweise Köln war. Es sind wohl einige Dinge vorgefallen von denen ihre Fans, bis dato nichts wussten. Sie fühlte sich nach und nach von ihren Serien-Kollegen ausgeschlossen und unfair behandelt. Daher hat sie den Entschluss gefasst, "Köln 50667" freiwillig zu verlassen. Amiras Begründung: "Jede Kanalratte ist mehr wert als ihr! Und ich bin einfach glücklich, euch nie wieder in meinem Leben sehen zu müssen". Ganz schön harte Worte! Auf BRAVO Nachfrage, wie es beruflich nun für sie weitergeht, gab es bisher noch keine Antwort.

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren:

Gönn dir die neue BRAVO:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von BRAVO (@bravomagazin) am