Kamala Harris: 10 Fakten über die US-Vizepräsidentin

Sie ist die Frau, über die gerade die ganze Welt redet: Kamala Harris. Wir haben 10 Fakten über die Stellvertreterin von Joe Biden für euch!

 

Kamala Harris: 10 Fakten über die US-Vizepräsidentin
Offiziell wird Kamala Harris am 20. Januar 2021 zur neuen US-Vizepräsidentin ernannt.
Inhalt
  1. Kamala Harris ist die erste farbige Frau in diesem Amt
  2. Alter und Herkunft
  3. Kamala Harris war früher Anwältin
  4. Sie wollte selbst US-Präsidentin werden
  5. Sie kämpft für Frauenrechte
  6. Diese Stars supporten Kamala Harris
  7. Sie ist ein Vorbild für Mädchen und Frauen
  8. Sie ist wortgewandt und selbstbewusst
  9. Kamala Harris ist verheiratet
  10. Sie supportet Black Lives Matter und die LGBTQ-Community

Nach einer langen Zitterpartie stand am 7. November endlich fest, dass Joe Biden der neue US-Präsident ist und die Wahl gegen Donald Trump gewonnen hat!Seine Stellvertreterin, Kamala Harris, machte nach seinem Sieg fast noch mehr Schlagzeilen als Joe Biden selbst. Warum das so ist, erfahrt ihr in unseren 10 Fakten über die US-Vizepräsidentin:

 

Kamala Harris ist die erste farbige Frau in diesem Amt

Zum ersten Mal in der Geschichte der USA ist jetzt eine Frau als Vizepräsidentin im Amt. Außerdem ist Kamala Harris die erste farbige US-Vizepräsidentin. Damit wird ein wichtiges Zeichen für Gleichberechtigung gesetzt.

 

Alter und Herkunft

Kamala Harris wurde am 20. Oktober 1964 in Oakland, Kalifornien geboren. Sie ist also 56 Jahre alt (Stand November 2020). Sie hat jamaikanische und indische Wurzeln, denn ihr Vater stammt aus Jamaika und ihre Mutter aus Indien. Die Menschen in Indien fieberten deshalb bei der US-Wahl kräftig mit.

 

Kamala Harris war früher Anwältin

Sie ist sehr ehrgeizig: Nach ihrem Abschluss an der High School studierte sie an der Howard University in Washington Politik- und Wirtschaftswissenschaften. Dort machte sie ihren Bachelorabschluss und kehrte später wieder nach Kalifornien zurück, um dort Jura zu studieren. Danach arbeitete sie als Anwältin.

 

Sie wollte selbst US-Präsidentin werden

Schon jetzt wird spekuliert, dass Kamala Harris die erste weibliche US-Präsidentin werden könnte, da Joe Biden bereits 77 Jahre alt ist. Falls dieser nicht mehr in der Lage ist, sein Amt auszuführen, wäre sie nämlich seine Nachfolgerin. Ursprünglich wollte Kamala Harris 2020 auch gegen Donald Trump antreten. Ihre Umfragewerte waren aber zu niedrig.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Sie kämpft für Frauenrechte

Kamala Harris liegen die Rechte von Frauen ganz besonders am Herzen, daher will sie diese auch zu ihrer Agenda als US-Vizepräsidentin machen. Anfang 2017 war sie beispielsweise Rednerin bei einem Women's March in Washington. 

 

Diese Stars supporten Kamala Harris

Auch die Stars reagierten auf das US-Wahl-Ergebnis und feierten Kamala Harris in den sozialen Medien. Mit dabei: Demi Lovato, die Kardashians, Selena Gomez, Miley Cyrus, Ariana Grande, John Legend und noch viele mehr. Ein Video, in dem die 56-Jährige Joe Biden zu seinem Sieg per Telefon gratuliert, ging auf Twitter viral.

 

Sie ist ein Vorbild für Mädchen und Frauen

Kamala Harris ist schon jetzt ein Vorbild für Millionen von Mädchen und Frauen. Denn sie beweist: Mit Mut, Fleiß und Ehrgeiz kann man alles schaffen. Auf Twitter schrieb sie: "Ich bin vielleicht die erste Frau als Vize-Präsidentin, aber ich werde nicht die Letzte sein. Jedes kleine Mädchen, dass uns heute verfolgt hat, wird sehen, dass dies ein Land der Möglichkeiten ist."

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Sie ist wortgewandt und selbstbewusst

Kamala Harris ist in TV-Duellen sehr selbstbewusst und wortgewandt aufgetreten. Sie hat Donald Trumps Regierung und vor allem sein Krisenmanagement in der Corona-Pandemie kritisiert.

 

Kamala Harris ist verheiratet

Seit 2014 ist sie mit dem Rechtsanwalt Douglas Emhoff verheiratet. Die beiden haben zwei Kinder zusammen. Ihr Mann hat nach Bidens Sieg seinen Job gekündigt, um seine Frau bei ihren Aufgaben im Weißen Haus zu unterstützen.

 

Sie supportet Black Lives Matter und die LGBTQ-Community

Kamala Harris gilt als Hoffnungsträgerin für schwarze Menschen, nicht nur in den USA, sondern auch auf der ganzen Welt. Sie unterstützt die Black-Lives-Matter-Bewegung und ist gegen Trumps strenge Einwanderungspolitik. Außerdem macht sie sich für die Rechte der queeren Community stark und befürwortet die gleichgeschlechtliche Ehe.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .