Immer mehr Babynamen aus "Game of Thrones"

Wie witzig! Immer mehr Babys in Deutschland werden nach "Game of Thrones"-Figuren benannt!

Sogar der Titel "Khaleesi" ist ein beliebter Vorname!
Sogar der Titel "Khaleesi" von Daenerys Targaryen (gespielt von Emilia Clarke) ist ein beliebter Vorname!
 

"Game of Thrones": Beliebte Babynamen

Könntest du dir vorstellen, wie ein Charakter aus "Game of Thrones" zu heißen? Vielleicht wie Arya oder Sansa? Neee? Tja, inzwischen trifft das aber auf viele Kinder in Deutschland zu. Kein Witz! :) Ein Namensforscher hat jetzt herausgefunden, dass viele Eltern ihre Kinder nach Figuren aus der beliebten Fantasy-Saga benennen. Total crazy...

 

Immer mehr Babynamen aus "Game of Thrones"

Mega beliebt ist der Vorname von Serienheld Jon Schnee. Insgesamt 365 taucht "Jon" seit 2006 als erster oder zweiter Vorname in deutschen Geburtsurkunden auf, fand Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld heraus. OMG!

Auch der Name von Arya Stark (gespielt von Maisie Williams) ist angesagt bei den Eltern. Ganze 250 Mal wurde er gezählt. Der Forscher hat seine Ergebnisse übrigens aus verschiedenen Krankenhäusern und Standesämtern gesammelt.

Hier ist ein Ranking der beliebtesten GoT-Vornamen:

  • Jon
  • Arya
  • Brandon
  • Sansa
  • Dany
  • Khaleesi
  • Daenerys
  • Tyrion

Am witzigsten ist, dass immerhin 16 Kinder in Deutschland von ihren Eltern "Khaleesi" getauft wurden – was eigentlich nur der Titel von Daenerys Targaryen (alias Emilia Clarke) ist. Dagegen kommt einem der Name von Bibis (Bibis Beauty Palace) und Julians Baby fast schon langweilig vor ..:) Aktuell läuft die achte und letzte Staffel von "Game of Thrones". Hier kannst du nochmal nachlesen, was in den vergangenen Staffeln passiert ist.

Folg' uns bei Spotify für die geilsten Hits:

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren:

Check jetzt auch die neue BRAVO und verpasse keine News mehr über deine Stars! + Diese und weitere Hefte kannst du easy im BRAVO-Shop direkt zu dir nach Hause bestellen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von BRAVO (@bravomagazin) am