DSDS: Vorzeitiges Ende für Jury-Liebling

DSDS Kandidatin Luisa José bekam von Juror Xavier Naidoo ein direktes Ticket nach Thailand in den Auslands-Recall. Doch nun ist die talentierte Sängerin trotzdem raus. Das ist der Grund dafür...

DSDS Kandidatin Luisa José darf nicht mit nach Thailand
DSDS Kandidatin Luisa José darf nicht mit nach Thailand Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius
Auf Pinterest merken

DSDS: Drama um Jury-Liebling Luisa José

Die "Deutschland sucht den Superstar"-Kandidatin Luisa José (18) überzeugte die Jurymitglieder Pietro Lombardi (26), Dieter Bohlen (65), Oana Nechiti (31) und Xavier Naidoo (47) auf Anhieb mit ihrer frischen Art und wunderschönen Stimme. Besonders dem "Wo willst du hin"-Interpreten hat es die schöne Schweizerin angetan. Beim Casting zückte Xavier die begehrte "Goldene CD". Damit könnte Luisa eine Runde überspringen und wurde direkt zum Auslands-Recall nach Thailand eingeladen. Doch nun der Schock: Die 18-Jährige darf nicht nach Thailand reisen.

DSDS: Luisa José ist raus

"Das Schicksal hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Um nach Thailand zu fliegen, braucht man ein Visum und einen gültigen Reisepass. Mein Pass war abgelaufen und der neue ist nicht rechtzeitig angekommen.", verriet sie gegenüber SI online. Das Pass-Prozedere hat über einen Monat gedauert, daher es Luisa nicht mehr rechtzeitig zum Abflug geschafft. Doch die Nachwuchssängerin nimmt es gelassen: "Alles passiert aus einem bestimmten Grund. Ich weiß nicht, was das Schicksal für mich vorbereitet hat, aber ich bin zuversichtlich. Ich habe im Casting die 'Goldene CD' erhalten und darauf kann ich stolz sein." Vielleicht hat Luisa nächstes Jahr die Chance direkt zum Auslands-Recall eingeladen zu werden. Jessica Martins Reis sollte bereits vergangenes Jahr zum Recall fliegen, jedoch wurde sie überraschend krank. In der diesjährigen Staffel bekam sie eine zweite Chance.