Orgasmus IN den Füßen – Sexpraktik oder Krankheit?

Viele Menschen finden Füße erotisch – aber, dass auch ein Orgasmus in den Füßen auftreten kann, ist nicht vielen bekannt! Was dahinter steckt...

Orgasmus im Fuß
Was steckt hinter dem Fuß-Orgasmus-Syndrom?
Inhalt
  1. Sexpraktik oder Krankheit?
  2. Was ist das Fuß-Orgasmus-Syndrom?
  3. Gibt es Heilung für Orgasmen im Fuß?
 

Sexpraktik oder Krankheit?

Schöne Füße und Beine sind für einige Menschen ein erotisches Merkmal, das sexuell anziehend sein kann. Auch Fußmassagen können bei einigen erotisch wirken. Aber ein Orgasmus in den Füßen? Dass es das gibt, wissen nicht viele. Handelt es sich dabei um eine Sexpraktik? Nein!
Im Gegenteil, das sogenannte Fuß-Orgasmus-Syndrom ist eine seltene Erkrankung! 

 

Was ist das Fuß-Orgasmus-Syndrom?

Das Fuß-Orgasmus-Syndrom wurde 2013 zum ersten Mal bei einer 55-jährigen Frau aus den Niederlanden beobachtet. Diese musste sich in einem Krankenhaus behandeln lassen, weil sie fünf bis sechs Mal täglich am Tag Orgasmen in ihrem linken Fuß erlitten hatte – was allerdings keine schöne Erfahrung war, wie berichtet wird. Der Frau sollen die unkontrollierbaren "Anfälle" eher schwer peinlich gewesen sein. 
Hintergrund des Falles: Vor Jahren hatte die Frau eine schwere Infektion, welche die Nerven am Fuß verletzten. Dadurch konnte das Gehirn nicht mehr "zwischen der Information vom linken Fuß und der Information von den Genitalien unterscheiden", so der Neuropsychiater Marcel Waldinger von der Universität in Utrecht. "Als Resultat entschied das Gehirn, dass die Sinneseindrücke vom Fuß identisch mit denen von der Vagina waren. Daher übersetzte das Gehirn die Information des Fußes als Orgasmus."

 

Gibt es Heilung für Orgasmen im Fuß?

Erst ein Betäubungsmittel konnte der Frau aus Holland helfen und die "Fußgasmen" hörten auf. Es wurde so gespritzt, dass die Sinneseindrücke vom Fuß blockiert werden.

Über weitere Fälle dieser Art ist bisher nicht viel berichtet worden. Dr. Waldinger bekam nach dem ersten Fall allerdings Mails von weiteren Betroffenen dieser Art: "Die Menschen sind sehr froh, dass es eine offizielle Diagnose gibt", so der Arzt, "Es ist auch nichts Psychisches, sondern etwas Körperliches. Wenn die Menschen aber damit zu einem Arzt gehen, wird ihnen eine geistige Erkrankung unterstellt. Fast niemand kennt dieses Phänomen und es scheint ein echtes Tabu zu sein!" Wissenschaftler gehen davon aus, dass noch weitere Menschen unter Orgasmen im Fuß leiden – dieser Zustand den Patient*innen aber zu peinlich sein könnte um zum Arzt zu gehen.