Bild 1 / 11

Diese YouTuber*innen haben ihre Karriere beendet!

YouTuber*innen bringen Zuschauern Spaß, Unterhaltung, Ablenkung. Umso schlimmer für die Fans, wenn sich die Creatoren dafür entscheiden, ihre Channel stillzulegen! Die schlimmsten Karriere-Aus Nachrichten gibt's hier! 

Über 15 Jahre ist YouTube nun alt – und die Creator auf der Videoplattform gehören längst zu unserem Leben. Sie unterhalten uns mit Pranks und Spaß und liefern uns nützliche Infos aus allen Bereichen unseres Lebens. Doch für die Video-Produzenten bedeuetet ein erfolgreicher Channel viel Arbeit und Stress. Der Erfolgsdruck ist hoch. Die Konkurrenz stark und die Nerven liegen oft blank. Fehltritte können sich zu Shitstürmen aufbauen – die Community kann sich in einer Sekunde von dir abwenden. YouTube ist cool – aber ein hartes Business. Erfahre hier, welche YouTuber ihre Karriere an den Nagel gehängt haben! 😮

Diese YouTuber haben ihre Karriere beendet Julien Bam

Ende 2019 gab Julien Bam bekannt, dass er keine Videos mehr hochladen würde und schloss seinen über sechs Millionen Abos dicken Channel. "Es gab nichts anderes für mich als meine Arbeit. Damit meine ich keine 8-Stunden-Tage, sondern eher 18-Stunden-Tage. Ich konnte nicht mehr abschalten", so der Creator. Er widmet sich seitdem anderen Projekten. Es folgten Sprechrollen für den "Sonic"-Film oder eine Mode-Kollektion für Aldi. Im November 2020 wurde bekannt gegeben, dass Julien an einer einen Netflix Serie arbeiten würde. Ganz ohne YouTube geht's aber nicht: Juliens Neben-Channel Bulien Jam hat knapp 2 Millionen Abos und hier lädt der Kreativ-Kopf regelmäßig Videos mit befreundeten YouTubern hoch.