Phobien: Wovor sich Stars fürchten

Die Phobie der Sängerin ist eine sehr bestimmte Vogelart, nämlich Seemöwen. Adele ist kein Fan dieser Vögel – und in Teilen können wir das auch nachvollziehen! Diese Tiere sind wirklich groß – und wirklich gierig, wie sich in Adeles Story (oder eher: Kindheitstrauma) zeigt: Als sie ein Kind war, lief sie eine Promenade in Wales entlang, als „diese riesige Seemöwe herabstürzte und sich mein Eis krallte“, erinnerte sich die Sängerin in einem Interview mit CelebNow. Bis heute habe sie an ihrer Schulter eine Narbe von der Kralle des Vogels. „Ich dachte, sie würde mich mitnehmen“, so die Sängerin. Das muss ein ganz schöner Schock für die kleine Adele gewesen sein!