Bild 7 / 11

Die schlechtesten Serien-Finale: Gilmore Girls

Wenn selbst die Darsteller*innen sagen, dass sie mit dem Ende der eigenen Serie unzufrieden waren, dann weiß man: Hier lief etwas schief.Gilmore Girls“ mag eine Fortsetzung bei Netflix bekommen haben, aber die „eigentliche“ Serie endete sehr schnell und sehr unspektakulär und ließ vor allem Fragen offen: Was ist nun zwischen Luke und Lorelai, sind sie wieder ein Paar (Netflix-Fortsetzung sagt: ja), was passiert mit Rory, wird sie mit ihrem Job Erfolg haben (Netflix-Fortsetzung sagt: leider nein, leider gar nicht) und wie geht es weiter mit der Beziehung zwischen Lorelai und ihren Eltern (Netflix-Fortsetzung hat das sogar einigermaßen gut aufgelöst!)? Das Ende kam und ging und niemand war so recht zufrieden damit – die „Gilmore Girls“ hätten mehr verdient!