close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Bild 11 / 13

„Die Ringe der Macht“ trifft „Der Herr der Ringe“: Palantír

„Die Ringe der Macht“ trifft „Der Herr der Ringe“: Palantír

An die Palantíri, die „sehenden Steine“ werden sich „Der Herr der Ringe“-Fans wohl sofort erinnert haben, als diese auch in „Die Ringe der Macht“ zu sehen waren.

 

So hatte Zauberer Saruman (Sir Christopher Lee) in den alten Filmen einen solchen Stein in seinem Besitz. Sauron hatte sich die Macht des Steines zu Nutze gemacht und den Zauberer auf seine Seite ziehen können.

 

Die Steine zeigen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – wobei letzteres nicht immer auch wahr werden muss.

 

In „Die Ringe der Macht“ ist ein Stein auf der Insel Númenor. Wo sich die anderen sechs Steine befinden, von denen die Rede ist, ist nicht klar. Allerdings: Auch in der Serie könnte Sauron Menschen mit Hilfe des Steines schon längst korrumpiert haben…