Demi Lovato: Ist ihre Familie Schuld am Absturz?

Demi Lovato Familie Schuld am Absturz
Vor knapp zwei Wochen wurde Demi Lovato nach einer Überdosis ins Krankenhaus eingeliefert

Es war ein Schock für Familie, Freunde und Fans. Vor fast zwei Wochen wurde Demi Lovato mit einer Überdosis ins Krankenhaus eingeliefert. Was die Sängerin zu sich genommen hat, ist weiterhin unklar. Doch sie war bewusstlos und ihr Zustand war lebensbedrohlich. Noch immer ist die Sängerin und Schauspielerin im Krankenhaus, doch ihr einst kritischer Zustand soll sich gebessert haben. "Demi hat die Kurve gekriegt und es geht ihr viel besser. Sie wird in den nächsten Tagen entlassen und der Plan ist, dass sie in die Entzugsklinik geht. Sie fängt an, den Ernst der Situation zu verstehen und dass sie fast gestorben wäre. Sie ist verängstigt und dankbar, am Leben zu sein", erzählt ein Freund.

 

Warum hat Demi Lovatos Familie die Zeichen nicht früher gesehen?

Aber war dieser Absturz vorhersehbar? Und hätte vor allem ihre Familie etwas dagegen tun können? Ihr Song „Sober“, den Demi vor einigen Wochen veröffentlicht hat, war ein Hilferuf. Darin sprach sie offen darüber, dass sie rückfällig geworden ist. Und ihre Mama Dianna wusste von den Drogenproblemen. Wie eine Quelle gegenüber dem People-Magazin verrät, habe die sich jedoch nicht getraut, etwas zu sagen, da Demi diejenige sei, die alle Rechnungen bezahlt. "Ihre Mutter ist eine sehr süße Person, die aber null - und wenn ich null sage, meine ich das - zu sagen hat. Demis Mutter war wie eine Sklavin für sie. Alles, was Demi wollte, hat sie bekommen. Schon mit 16 Jahren sagte sie: 'Ich bezahle die Rechnungen in diesem Haus, also ist es mein Haus.'" Doch Hart liebe ihre Tochter und wolle wirklich, dass es ihr bald besser gehe." Jetzt kümmert sich die Familie umso mehr um die 25-Jährige. "Ihre Familie ist nicht von ihrer Seite gewichen und hat sich von mehreren Leuten beraten lassen, um herauszufinden, was der beste Aktionsplan ist. Jeder will, dass sie es ernst nimmt und das scheint sie zu tun."

 

THIS is what the picture was SUPPOSED to look like -I'm Instagramatically Challenged!!!

Ein Beitrag geteilt von Dianna De La Garza (@diannadelagarza) am

 

Demi Lovatos Bodyguard hat ihr das Leben gerettet

Es kommen immer mehr Einzelheiten zum Absturz ans Licht. Wie TMZ berichtet, soll Demis Assistentin sie leblos in ihrem Bett gefunden haben. Sie lag in ihrem eigenen Blut und Erbrochenen. Die Assistentin dachte, dass Demi bereits tot sei, und rief lautstark nach Hilfe. Ihr Bodyguard kam dazu und leistete sofort erste Hilfe. Er befreite Demis Atemwege von dem Erbrochenen – erst dadurch konnte sie wieder eigenständig atmen.