Demi Lovato Überdosis: Justin Bieber fix und fertig

Justin Bieber macht sich um Demi Lovato Sorgen.
Justin Bieber macht sich um Demi Lovato Sorgen.

Diese Nachricht schockte ganz Hollywood: Demi Lovato wurde nach einer Überdosis ins Krankenhaus eingeliefert. Nun äußerte sich ihr langjähriger Freund Justin Bieber dazu.

 

Demi Lovato: Justin Bieber ist geschockt

"Es ist sehr traurig. Ich habe nicht mit ihr gesprochen, aber meine Gebete gehen an sie und ihre Familie", sagte Justin Bieber in einem Video, das die Seite "The Blast" veröffentlichte. "Ich dachte, sie sei clean. Das ist schrecklich", fügte Justin Bieber hinzu. Der Sänger und Demi Lovato sin bereits seit Jahren gut miteinander befreundet. Demi und Justins Ex-Freundin Selena Gomez sind enge Freundinnen.

 

Demi Lovato: Ihr Ex-Freund steht ihr zur Seite

Zuvor hatten unter anderem bereits Ariana Grande und Lady Gaga erklärt, wie nah ihnen Demis gesundheitlicher Zustand geht. Demi Lovatos Ex-Freund, Wilmer Valderrama, zeigte sich ebenfalls "geschockt", wie eine dem Schauspieler nahestehende Quelle dem US-Sender "E! News" verriet. Zwar habe Valderrama gewusst, "dass sie eine harte Zeit durchmachen musste, aber darauf war er nicht vorbereitet". Der "Die wilden Siebziger!"-Star habe sie "so viele Höhen und Tiefen" durchmachen sehen und sei "in ihren dunkelsten Momenten immer ihr Fels in der Brandung" gewesen. "Sie zurück an einem so traurigen und verletzbaren Ort zu sehen, bricht ihm das Herz", wird der Insider weiter zitiert. Demi und Wilmer waren von Sommer 2010 bis Juni 2016 ein Paar. Wilmer ist der erste bekannte Star, der Demi im Krankenhaus besucht hat– ihre Familie ist auch an ihrer Seite.

Mehr spannende Stories über deine Lieblings-Stars findest du in der neuen BRAVO!

 

Ein Beitrag geteilt von BRAVO (@bravomagazin) am