Corona: Krank trotz Impfung? DAS ist der häufigste Grund

Corona: auch nach einer Impfung besteht die Möglichkeit einer Infektion. Doch warum? Forscher haben den häufigsten Grund dafür analysiert

Corona krank nach Impfung grund
Eine Infektion nach der Corona Impfung ist selten – aber möglich!
Inhalt
  1. Covid-19: Impfung als Hoffnung
  2. Infektion trotz Impfung – Das sagen Experten👩🏽‍⚕️
  3. Der häufigste Grund für die Infektion
  4. Krankheitsverlauf nach Infektion
 

Covid-19: Impfung als Hoffnung

Rund 35 Millionen Deutsche haben (Stand 28. Mai) zumindest die erste Dosis 💉 einer Impfung gegen SARS-CoV-2 erhalten. Das sind über 42% der Bevölkerung. Knapp ein halbes Jahr nach Impfstart werden auch immer mehr Jüngere gegen das Corona Virus geimpft. Kinder und Jugendliche sollen ebenso bald ein Impfangebot erhalten. Die Impfung an sich verspricht uns allen wieder eine Rückkehr zur einstigen Normalität nach der wir uns alle sehen. 🥺 Dennoch: Eine Impfung kann nicht zu 100% schützen. Was ist der Grund für eine Infektion trotz des Impfschutzes?

 

Infektion trotz Impfung – Das sagen Experten👩🏽‍⚕️

Die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC hat sich der Frage angenommen, was die häufigsten Gründe sind, warum Menschen trotz einer Impfung an Corona erkranken. So wurden in den USA bis Ende April etwa 10.000  dieser Erkrankungen gezählt – angesichts der damals über 100 Millionen Geimpften. „Trotzdem die Impfungen sehr effektiv schützen ist es möglich, dass sich ein geringer Prozentsatz dennoch infiziert und leichte bis asymptomatische Fälle von SARS-CoV-2 entwickelt werden“, erklärt das CDC.

 

Der häufigste Grund für die Infektion

Die Studie des CDC gibt dabei Aufschluss, was der Grund für diese Fälle ist. 64% der Erkrankten trotz Impfung wiesen dabei nach Laboruntersuchungen eine der Corona-Mutationen auf, die als besonders ansteckend gelten. Besonders häufig konnten die britische Variante B.1.1.7, die Kalifornische B.1.429 sowie B.1.427 aus Brasilien und B.1.351 aus Südafrika nachgewiesen werden. Im betrachteten Zeitraum waren eben diese Varianten für knapp 70% aller Infektionen in den USA verantwortlich, was zeigt, dass die Impfungen auch gegen die Mutationen sehr gut schützen.

KLICK-Tipp:

Corona: Ohne Wissen infiziert und jetzt Impfung – ist das gefährlich?

 

Krankheitsverlauf nach Infektion

Obwohl Infektionen trotz einer Impfung sehr selten sind, gelten sie nicht als Niederlage gegen das Virus. So berichtet die Studie, dass rund 27% der Fälle asymptomatisch verlaufen, 10% im Krankenhaus behandelt werden mussten und 2% an dieser Infektion verstarben. Auch wenn Wissenschaftler bei diesen Zahlen hoffnungsvoll sind, sind sie dennoch ein Wert, der dafür spricht, möglichst viele Menschen zu impfen. Denn mit Impfschutz werden auch diese seltenen Fälle der Erkrankungen unter Immunisierten immer unwahrscheinlicher.