Corona: Impfung jetzt auch für Jugendliche

Bisher gab es keinen Impfstoff für Jugendliche unter 16 Jahren. Neue Studien bringen jetzt Hoffnung für die jungen Menschen!

 

Corona Impfstoff Jugendliche News
Jugendliche unter 16 gegen Corona impfen? Bisher ist das nicht möglich!
Inhalt
  1. Jugendliche: Pfizer liefert erste Ergebnisse für einen Impfstoff
  2. Corona – junge Menschen in der Impfreihenfolge die Letzten
  3. Impfung: Jugendliche haben das Nachsehen
  4. Jugendliche brauchen neue Impfstoffe

Bereits seit einiger Zeit hat sich – zumindest unter Jugendlichen und deren Eltern – herumgesprochen, dass es keinen Impfstoff gegen das Coronavirus für junge Menschen unter 16 Jahren gibt. Das könnte sich jetzt schnell ändern.

 

Jugendliche: Pfizer liefert erste Ergebnisse für einen Impfstoff

Wie der Pharamkonzern Pfizer nun bestätigte, sei der bereits benutze Impfstoff auch für Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren wirksam – und gibt eine Wirksamkeit von 100% an, da bei Jugendlichen eine sehr deutliche Antikörperantwort verzeichnet werden kann. Getestet wurde das Medikament an über 2.000 Probanden im Alter zwischen 12 und 15 Jahren. Die Ergebnisse der Studie sollen nun an die jeweiligen Zulassungsbehörden – auch in Europa – weiter geleitet werden, sodass gefährdete Jugendliche (mit etwa einer Vorerkrankung) möglichst schnell geimpft werden können.

 

Corona – junge Menschen in der Impfreihenfolge die Letzten

Bisher haben Kinder und Jugendliche nämlich das Nachsehen in Sachen Impfung. Denn es gibt „nur“ das Medikament von BioNTech/Pfizer, welches zumindest Menschen ab 16 Jahren schützt. Wer jünger ist, geht (bisher) leer aus. Nach Einhalten den Impfreihenfolge könnten junge Menschen frühestens im Juni geimpft werden – wahrscheinlicher, so sind die Vermutungen, wird es aber aber später. 

Klick-Tipp:
Corona: Alle Infos zur Impfung von Jugendlichen 

 

Impfung: Jugendliche haben das Nachsehen

Denn das Problem ist nicht nur die Wartezeit, sondern auch die Tatsache, dass es bisher gar keinen Impfstoff für junge Menschen gibt. Akutell ist nur der Impfstoff Co­mir­na­ty von BioNTech/Pfizer für Menschen ab 16 Jahren zugelassen. Alle anderen Vaccine, welche auf der Seite des Paul Ehrlich Institutes aufgelistet sind, haben „nur“ eine Zulassung für Menschen ab 18 Jahren. Für Jugendliche unter 16 Jahren gibt es gar keine Impfung. Bisher!

 

Jugendliche brauchen neue Impfstoffe

Jeder Mensch reagiert unterschiedlich und es gibt viele Faktoren, die eine Immunantwort beeinflussen. So kann es sein, dass für Personen, die jünger sind als 16 Jahre, eine andere Dosis benötigt wird.“, erklärt Dr. Susanne Stöcker von der Pressestelle des Paul Ehrlich Institutes gegenüber BRAVO. Deswegen müssen die bestehenden Impfstoffe für Jugendliche neu getestet und angepasst werden. BioNTech/Pfizer ist nun mit den ersten Tests für 12 bis 15 Jährige durch. Moderna hat ebenfalls mit Testreihen für unter 18-Jährige begonnen. AstraZeneca hat Tests für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 17 Jahren gestartet. Tests für junge Kinder unter 6 Jahren müssen erst generell glauncht werden.