BTN-Star: Coming-Out schockt Mutter

Sandra Lambeck hielt ihre Sexualität vor ihrer Mutter geheim.
Sandra Lambeck hielt ihre Sexualität vor ihrer Mutter geheim.

Ex- "Berlin - Tag und Nacht"-Darstellerin schockte ihre Instagram-Community und Mutter mit ihrem Coming-Out.

 

Sandra Lambeck: Sie versteckte lange ihre Liebe

Nicht nur ihre Fans wussten lange nichts von ihrem Liebesglück! Ex-"Berlin – Tag & Nacht"-Star Sandra Lambeck weihte neben ihren Followern auch ihre Mutter lange nicht in ihre Sexualität ein. Vor rund einem Jahr hatte sich die Influencerin auf Instagram geoutet und ihre Freundin Model Nella Ngingo der Welt präsentiert. Den Schritt in die Öffentlichkeit wagte der Ex-Serienstar übrigens für ihre Freundin – Nella hatte das monatelange Versteckspiel einfach nicht mehr ausgehalten.

 

Sandra Lambeck: Reaktionen auf ihr Outing

In einem Blog auf der Website der "HUFFPOST" schildert Sandra Lambeck den unglaublichen Schritt zum Outing und wie ihr Umfeld und ihre Follower reagiert haben. "Normalerweise gebe ich keine Details über mein Privatleben preis. Deshalb war es ein großer Schritt für mich, ein Video von mir und meiner Freundin auf Instagram zu posten. Das Shooting hatte ich ihr zu unserem ersten Jahrestag geschenkt. Als Outing war der Post nicht gedacht. Ich habe unsere Beziehung nie geheim gehalten, deshalb hat es mich überrascht, wie überrascht meine Fans waren, als sie das Video von uns beiden gesehen haben. Die meisten meiner Follower haben positiv darauf reagiert, dass ich mit einer Frau zusammen bin. Doch ich habe auch einige krasse Reaktionen bekommen.", schildert die schöne Influencerin in ihrem Blog-Beitrag. Die sonst so taffe Sandra war von den Hate-Kommentaren absolut geschockt und hatt so gar nicht damit gerechnet, dass ihre Sexualität überhaupt eine Rolle spielt.

 

Sandra Lambeck: Reaktion ihrer Mutter

Sandra Lambecks Mutter hat ebenfalls via Instagram von der Beziehung zu einer Frau erfahren. "Viele Menschen führen ein Leben, das sie eigentlich nicht führen wollen - aus Angst vor den Reaktionen ihrer Familie und Freunde. Ich habe das Glück, dass meine Freunde mich so akzeptieren wie ich bin. Für meine Mutter war es anfangs nicht ganz einfach, dass ich eine Frau liebe. Meine Familie stammt aus Ghana und die Gesellschaft dort ist in punkto Sexualität nicht so aufgeschlossen, wie die europäische. Inzwischen hat sie es akzeptiert. Sie liebt mich wie ich bin, schließlich bin ich immer noch ihre Tochter.", verriet die 26-Jährige in dem Blog.

 

Sandra Lambeck: Krasse Erkenntnis

Weiter schreibt Sandra: "Als schwarze, lesbische Frau in Deutschland werde ich es immer schwer haben. Mein unbeabsichtigtes Outing wird mir sicher nicht jede Türe öffnen, aber ich bin überzeugt, dass es mir die richtigen Türen öffnen wird. Ich hoffe meine Geschichte kann andere Menschen dazu inspirieren, dass auch sie zu sich stehen und ihr Ding machen, egal wo sie herkommen, egal wen sie lieben." Wir finden es mutig, dass Sandra ihre Geschichte mit der Öffentlichkeit geteilt hat und hoffen das sie und ihre Freundin nur noch positive Resonanzen zu ihrer Liebe erhalten. Sandra Lambeck ist eine unglaublich starke, mutige und bewundernswerte Frau.

Schon die neue BRAVO gelesen? Kein Problem, kannst du jederzeit nachholen ;)