BAUSA Comeback: 20.000 Euro für ein Bild!

Wenn schon, denn schon, bei seinem Comeback-Album will Rapper Bausa schon was das Cover angeht ganz neue Maßstäbe setzen! Da werden weder Kosten noch Mühen gesparrt ...

So viel Cash hat zuvor kein Deutsch-Rapper für ein Cover ausgegeben!
So viel Cash hat zuvor kein Deutsch-Rapper für ein Cover ausgegeben!
 

Bausa: Comeback mit neuem Album

Erst vor einigen Monaten schockte Bausa seine Fans indem er sein Karriere-Aus bekannt gab. Viele Fans und auch zahlreiche Rap-Kollegen konnten nicht glauben, dass der erfolgreiche Rapper von nunan keine Songs mehr veröffentlichen würde. Schließlich hat Baui mit "Was du Liebe nennst" den am häufigsten an der Spitze platzierte deutschsprachige Hip-Hop-Song aller Zeiten veröffentlicht. Der Track hielt sich krasse neun Wochen auf Platz eins und ist die einzige Deutschrap-Single, die die Diamant-Schallplatte erreichte. Wollte er sich nach diesem krassen Hype wirklich schon zufriedengeben? Nein …

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Zahlt Bausa 20.000 Euro nur für ein Cover?

Keine zwei Monate nach seinem Alibi-Aus kündigte Bausa ein neues Album an, das soll nicht nur (wie üblich) mit krassen Hits die Charts stürmen - sondern schon allein mit dem Cover überzeugen! Auf Instagram kündigte Bausahaus das "Teuerste Albumcover" in einem kurzen Clip an. Während eines Telefonats mit seinem Label, lässt er ganz locker durchsackern "Alles was ich brauch, sind 20.000 Euro" - wie bitte? 20 Mille für ein Foto?! Das denkt sich wohl auch sein Label und verweigert Baui seinen überschaulichen Wunsch! Zum Glück gibt es ja noch die heimische Bank in Bietigheim-Bissingen – aber der B-B-B-B-B-Bausa wäre nicht er, wenn er noch einen draufpackt: Das gesamte Geld will er in 100 Euro Noten! Wir freuen uns auf Part 2 des Insta-Clips und sind gespannt ob Bausa die Fuffies, ääh Hunnis bald durch den Club wirft - oder, wo auch immer soviel Cash gebraucht wird 😉 #NeverJudgeBauiByHisCover

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .