10 Fakten über Ukraine-Präsident Selenskyj: Reichtum, Familie, Vergangenheit

Kriegs-Held, mutig, Schwarm vieler – Im Zuge des schrecklichen Kriegs in der Ukraine wird Wolodymyr Selenskyj in News, Fernsehen und auf den sozialen Medien gefeiert. Doch wer ist der ukrainische Präsident wirklich?

10 Fakten über Wolodymyr Selenskyj: Reichtum, Familie, Vergangenheit
Selenskyj – vor dem Krieg in der Ukraine kannten nicht viele seinen Namen. Jetzt wird der Präsident der Ukraine von vielen als Held gefeiert – doch wer ist er wirklich!
Inhalt
  1. Seine Familie im 2. Weltkrieg
  2. Er wollte Anwalt werden
  3. Karriere als Comedian
  4. Er ist der ukrainische Paddington-Bär
  5. „Let’s Dance“ Gewinner
  6. Hit-Serie „Diener des Volkes“
  7. Präsident? Das ist doch ein Witz!
  8. Plötzlich Präsident
  9. So reich ist er
  10. Vater und Ehemann
 

Seine Familie im 2. Weltkrieg

Der Ukraine Konflikt ist nicht der erste Krieg für Selenskyjs Familie. Besonders schlimm (leider geht das immer) ist, dass Selenskyjs Vorfahren als jüdische Familie Opfer des Holocaust im 2. Weltkrieg wurden.

Die drei Brüder seines Großvaters "und deren Familien waren Opfer des Holocaust“, so Selenskyj in einer Rede, „Alle wurden von deutschen Besatzern, die in die Ukraine eingefallen sind, erschossen!“.

Selenskyjs Urgroßvater Semyon (Semen) Ivanovich Selenskyjs überlebte. Er kämpfe im 2. Weltkrieg für die Rote Armee auf der Seite der Sovjets gegen die Nazis. Zwei Jahre nach Kriegsende wurde Selenskyjs Vater geboren. Selenskyj selbst kam am 25. Januar 1978 in Kriwoi Rog zur Welt. 

Auf Facebook postete Selenskyj ein Foto vom Grab seines Großvaters.

 

Er wollte Anwalt werden

Im Jahr 2000 erlangte Wolodymyr Selenskyj am Krivoy Rog Economic Institute einen Diplom-Abschluss in Rechtswissenschaft. Ursprünglich hatte Wolodymyr nämlich eine Karriere als Anwalt geplant – doch er praktizierte nie, denn seine Leidenschaft gehörte (erst) dem Humor.

 

Karriere als Comedian

Vor seiner Präsidentschaft galt Selenskyj vor allem als eins: Erfolgreicher Comedian. Schon mit 17 Jahren trat er in einem KVN-Wettbewerb an. KVN steht dabei für die Show “Клуб весёлых и находчивых” (dt.: Club der lustigen und kreativen). (Quelle)

In Teams – Selenskyj trat später für die Ukraine an –  „kämpften“ Comedy-Talente um den Sieg mit witzigen Sprüchen und Auftritten.

Später gründete Selenskyj ein eigenes Team Kvartal 95 (Wohnblock 95). Den Namen trug später dann auch seine Produktions-Firma. Besonders gern machte sich Selenskyj über Politiker lustig.

Hier ein Eindruck seines verrückten Humors: Selenskyj spielt Klavier mit seinem besten Stück.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Er ist der ukrainische Paddington-Bär

Als beliebter Comedian und Schauspieler konnte sich Selenskyj auch über Zusatzaufträge freuen. So übernahm der jetzige Präsident 2014 die Stimme des Paddington Bärs für die ukrainische Synchronisation des Kino-Knallers "Paddington". Auch für den zweiten Teil hat Selenskyj 2017 der superbeliebten Animations-Figur seine Stimme geliehen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

„Let’s Dance“ Gewinner

Selenskyj ist ein Gewinner-Typ: So trat der Schauspieler 2006 bei der ersten Staffel von „Tantsi z zirkamy”, der ukrainischen „Let’s Dance“ Version an und holte den Sieg.

Seine Tanzpartnerin, die Profi-Tänzerin Olena Shoptenko lobte den Star für sein Talent auf dem Parkett. Vor allem auf den sozialen Medien waren User*innen erstaunt über Selenskyjs Tanz-Einlagen und den Spaß, den er ausstrahlt.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Hit-Serie „Diener des Volkes“

Im Jahr 2015 startete Selenskyj die Hit-Serie „Diener des Volkes“, die auch hier in Deutschland kostenlos auf der ZDF Mediathek zu streamen ist.

Darin spielt er einen Lehrer, der zum Präsidenten der Ukraine wird, weil ein Video, in dem er sich über die Korruption der aktuellen Regierung aufregt, viral geht.  

Die Serie lief bis 2019 und erreichte in Selenskys Heimat Hit-Einschaltquoten mit bis zu 20 Millionen Zuschauer*innen.

Der Erfolg der Serie verhalf Selenskyj zu seiner realen Laufbahn als Politiker. Am Silvesterabend 2018 verkündete er im Fernsehen seine Kandidatur als Präsident der Ukraine.

 

Präsident? Das ist doch ein Witz!

Die Kandidatur als Präsident kam für die Wähler*innen überraschend – soll aber geplant gewesen sein. Denn eine Partei soll Selenskyjs Firma Kvartal 95 bereits lange vorher im Jahr 2017 eingetragen haben lassen. Anschließend wurde die Partei dann in „Diener des Volkes“ – wie seine Hit-Serie heißt – umbenannt.

Als dies 2018 öffentlich wurde, dachten Fans, Medien und Bevölkerung, dass es sich um einen Presse- und Werbewitz für die neue Staffel von „Diener des Volkes“ handeln würde. Auch waren viele überzeugt, dass seine Kandidatur 2019 ein Witz wäre und bezeichneten sein Vorhaben als fake! Zu abgefahren schien Selenskyjs Vorhaben! Aber er meinte es SEHR ernst!

 

Plötzlich Präsident

Selenskyj machte sich jahrelang über die Politiker*innen in der Ukraine und Russland lustig – dann wollte er plötzlich selbst einer werden und alles besser machen! 

Sein Wahlkampf war spektakulär und unkonventionell. Ideen für seine politischen Vorhaben bekam Selenskyj im Wahlkampf vor allem durch Communitys auf den sozialen Medien. Auch wenn ihm vorgeworfen wurde, keine eigenen Ideen zu haben, war sein Argument: Wenn das Volk wählt, darf das Volk entscheiden.

Im zweiten Wahlgang gewann Selenskyj mit 73% der Stimmen im April 2019 gegen den vorherigen Präsidenten Petro Poroshenko.

 

So reich ist er

Selenskyj gehört schon lange zu den bekanntesten Gesichtern und Stars in der Ukraine – und angeblich auch zu den reichsten.

Sein Name wurde im Rahmen der Pandora-Papers genannt, in denen Steueroasen und die Namen der reichen Investoren geleakt wurden.

Selenskyj wurde vorgeworfen, zusammen mit Vertrauten ein Netzwerk an Offshore Firmen aufgebaut zu haben, die auch teure Anwesen in London besessen haben sollen.  

Er erklärte dieses Netzwerk angelegt haben, um seinen Besitz vor der damals pro-russischen Regierung von Viktor Yanukovych zu schützen. „So gut wie alle Sender und Firmen hatten Firmen im Ausland, um frei arbeiten zu können“, wird Selenskyj zitiert. Geldwäsche-Vorwürfe wies er entschieden zurück.

Das Vermögen von Selenskyj kann nur geschätzt werden und liegt Berichten zu Folge angeblich bei etwa 1,5 Millionen US-Dollar. Verdient hat er dies vor allem mit seiner Karriere als Comedian und Schauspieler. Als Präsident der Ukraine verdient er umgerechnet etwa 840 Euro monatlich.

 

Vater und Ehemann

Wolodymyr Selenskyj und seine Frau Olena (gebürtig: Olena Kiyashko) sind seit 2003 verheiratet. Olena ist eine Autorin für Selenskyjs Produktionsfirma Kvartal 95. Unter anderem schrieb sie auch für die Hit-Serie „Diener des Volkes“.

Tatsächlich gingen die beiden angeblich schon als Kinder auf die gleiche Schule in Krivoy Rog – kannten sich damals aber nicht. Die Freundschaft begann, als Olena an der Krivoy Rog National University Architektur studierte. Später wurde Liebe daraus.

Die beiden haben eine Tochter Oleksandra (* Juli 2004) und einen Sohn Kyrylo (*Januar 2013). Oleksandra spielte auch schon der Seite ihres Vaters in dem Film ‘8 New Dates’ (2015) und gewann 2016 den Comedy-Preis der „The Comedy Comet Company“ für Kinder.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .