Zara Larsson: Angstzustände - Was macht sie so fertig?

Zara Larsson: Was macht sie fertig?

Wird ihr jetzt etwa alles zu viel? Kann sie mit dem Erfolg nicht mehr umgehen? Seit gestern machen sich ihre Fans sich Sorgen um Zara Larsson (20). Denn da gestand die süße Schwedin in ihrer Insta-Story: "Ich habe psychische Probleme!"

 

Zara Larsson: Besuch beim Psychologen

Der "Ain't My Fault"-Star filmte sich in ihrer gestrigen Instagram-Story selbst und verriet ihren Fans: „In 15 min gehe ich zu meinem Psychologen. Es ist das allererste Mal und ich bin echt aufgeregt!“ - allerdings schien die Blondine dabei nicht am Boden zerstört, sondern ziemlich happy zu sein. Kein Grund zur Sorge also - oder etwa doch? 

 

Zara Larsson: Sie hat eine Angststörung 

„Ich war schon öfter in Therapie, aber noch nie habe ich über meine Angststörung und mein ganzes Leben gesprochen", so der Popstar.

Dass sie nicht der einzige Künstler mit der psychischen Krankheit ist, wurde vermehrt in den vergangenen Monaten klar. Denn neben ihr bekannten sich unter anderem auch Zayn Malik, Demi Lovato, Jennifer Lawrence, Kendall Jenner und Taylor Swift dazu, unter einer Angststörung zu leiden. 

Selbstbewusst und fröhlich wie wir Zara Larsson kennen, ruft die Schönheit auch ihre Fans in ihrer Instagram-Story dazu auf, zu ihren Problemen zu stehen und sich selbst so zu akzeptieren, wie man ist. Toll, Zara! Und wieder ein Grund, die 20-Jährige wie verrückt zu feiern. Denn: Niemand ist perfekt!

Mehr Star-News und Tipps für den Umgang mit psychischen Probleme findest du in der aktuellen BRAVO:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .