Wegen Schulabbruch: Muss dieser Pop-Star in den Knast? 😱

Auf Twitter trendet gerade der Hashtag #FreeLorde, da ein Gerücht kursiert, dass die Sängerin wegen Schulabbruch ins Gefängnis muss. Woher das Gerücht kommt und ob etwas dran ist, verraten wir euch hier:

Wegen Schulabbruch: Muss dieser Pop-Star in den Knast?
#FreeLorde: Darum trendet der Hashtag auf Twitter
 

#FreeLorde: Droht Lorde eine Strafe wegen Schulabbruch? 

Ok, das hätten wir wirklich nicht erwartet. Wenn Gangster-Rapper wie 6ix9ine ins Gefängnis müssen, gibt es oft einen triftigen Grund. Bei Sängerin Lorde ist das jedoch etwas anders! In ihrer Heimat Neuseeland soll ein Gesetz eingeführt werden, welches besagt, dass Eltern bei Schulabbruch ihrer Kinder eine Geldstrafe von bis zu 3000 $ zahlen müssen. Eine Zeitung aus Neuseeland nannte die junge Sängerin dann als berühmtes Beispiel, denn sie habe 2013 (damals war sie 16) nach dem Erfolg ihres Albums "Pure Heroine" frühzeitig die Schule abgebrochen. Seit dem kursieren Gerüchte, dass die "Royals"-Sängerin ins Gefängnis muss, weil sie sich weigert diese Summe zu bezahlen …

 

#FreeLorde: Muss Lorde wirklich ins Gefängnis?

Natürlich ist das alles völliger Quatsch! Lorde war nie im Gefängnis und wird auch NICHT ins Gefängnis müssen. Trotzdem ist der Hashtag in den Trends, denn die Twitter-User machen sich einen riesen Spaß aus diesem Gerücht und posten fleißig Memes, die leider ziemlich witzig sind. Wir sind uns sicher, dass auch Lorde über dieses absurde Gerücht lachen kann. 

  Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!