Was in Schweden passiert, wenn man nachts aus dem Fenster brüllt!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Keine Panik, diese Schreie sind keine Hilferufe! 

Die ganze Sache nennt sich „Flogsta Scream“ und wurde in den 1970er Jahren von Studenten in Flogsta (ein Stadtteil von Upsala) „eingeführt“.  Die Studenten öffneten um 10 Uhr abends das Fenster und brüllten hinaus.

Zusammen mit den anderen Rufen ergibt sich ein wahres Stimm-Konzert am späten Abend. Und die Tradition hat sich unter den Studenten in Flogsta gehalten: laut Reddit kann man immer noch regelmäßig den "Flogsta Scream" hören. 

Warum?

Da gibt es verschiedene Ideen:  Die einen sagen, es ist einfach nur Stress-Abbau zur Prüfungszeit, die anderen, dass man so einem verstorbenen Studenten gedenkt.