X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

War "Batman" zu extrem für Heath?

Heath Ledger als Batman-Gegner Joker!
Heath Ledger als Batman-Gegner Joker!

Die Rolle des Bösewichts Joker im neuen "Batman"-Film nahm Heath offenbar so mit, dass sich die Crew große Sorgen um ihn machte!

Es sollte die Rolle seines Lebens werden - aber war sein Auftritt als Joker am Ende mit Schuld am Tod von Heath Ledger? Nur ein paar Wochen nachdem die letzte Klappe für "The Dark Knight" (Kinostart: 28. August) fiel, wurde der Schauspieler tot in seiner Wohnung aufgefunden.

Im Film spielt er den Joker, Batmans Erzfeind - und laut Crewmitgliedern fiel es Heath schwer, sich von seiner Rolle zu distanzieren: "Heath weigerte sich, mit irgendjemandem nicht als Joker zu sprechen. Wenn man versuchte, normal mit ihm zu reden, und nicht mit dem Joker, dann ignorierte er einen einfach", so ein Mitarbeiter laut "Fox News".

Abschalten fiel dem Schauspieler sehr schwer: "Er kam oft ans Set und hing da herum, sogar wenn er drehfrei hatte. Damit hat er allen Angst gemacht", berichtet der Insider. "Gegen Ende der Dreharbeiten, warnten ihn einige Leute, dass er zu weit gegangen sei, aber es schien fast so, als hätte er keinen Draht mehr zu den Menschen, die sich um ihn Sorgen machten."

Aber Heath holte sich keine professionelle Hilfe, litt weiter unter Schlafstörungen. Am 22. Januar starb er mit nur 27 Jahren an einer versehentlichen Medikamentenvergiftung durch Schmerzmittel, Schlaftabletten, Tabletten gegen Angstzustände und Allergien.