Wahr oder falsch? Handy-Mythen im Check

Wahr oder falsch? Handy-Mythen im Check
Knallharter Faktencheck: Welche Handy-Mythen stimmen wirklich?

Ist Handystrahlung wirklich gefährlich? Kann ein eingeschaltetes Phone einen Flugzeugabsturz verursachen? BRAVO nimmt die 10 größten Handy-Mythen unter die Lupe!

 

1) Je mehr Pixel, desto besser die Bilder

Mythos: Fotos werden dann besonders toll, wenn die Pixel-Anzahl des Phones hoch ist – ODER???

Wahrheit: Nur die halbe Wahrheit! Denn scharfe Bilder hängen auch von Auslösezeit, Autofokus und Bildstabilisator ab. Tatsächlich ist das Thema Handykamera mittlerweile mega komplex. Am besten: ab ins Technik-Geschäft und ausprobieren!

 

2) Handystrahlung ist schädlich

Mythos: Seitdem Smartphones auf dem Markt sind und quasi überall Sendemasten stehen, wird über die gesundheitlichen Risiken von Handystrahlung heftig diskutiert.

Wahrheit: Hunderte von Studien wurden durchgeführt, ein eindeutiges wissenschaftliches Ergebnis gibt es trotzdem nicht. Während einige Forscher einen Zusammenhang zwischen Krebserkrankungen und Handystrahlung sehen, beharren andere darauf, dass die elektromagnetischen Wellen für den Menschen ungefährlich sind. Das Handy ab und zu auszuschalten kann auf jeden Fall nicht schaden.

 

3) Smartphones ziehen Blitze an

Volle Ladung: Kann der Blitz in das Handy einschlagen?

Mythos: Bei Gewitter mit dem Smartphone zu telefonieren ist lebensgefährlich, weil die Handystrahlung Blitze anzieht.

Wahrheit: Schwachsinn! Egal ob drinnen oder draußen, wer bei Gewitter mit dem Handy oder einem schnurlosen Festnetztelefon ein Gespräch führt, muss sich über seine Sicherheit keine Gedanken machen. Das Telefonieren mit alten Schnurtelefonen kann zu einem sehr leichten Stromschlag führen, wenn der Blitz die Telefonleitung trifft.

 

4) Handys an Tankstellen: Lebensgefahr!

Mythos: Handys können Brände beim Tanken verursachen. Echt? 

Wahrheit: Fällt ein Smartphone herunter, könnte sich der Akku lösen. Die dabei entstehenden Funken könnten tatsächlich gefährlich sein! Klingt super dramatisch, vorgekommen ist es aber in Wirklichkeit bisher noch nie . .

 

5) Handys zerstören Magnetkarten

Mythos: Die Geldkarte gibt den Geist auf, und man ist völlig aufgeschmissen. Der Übeltäter? Ganz klar das Handy – oder etwa doch nicht!?

Wahrheit: Handys, genauer gesagt die Magnete im Handy-Lautsprecher, können Geldkarten nur wenig anhaben. Die Magnetstreifen sind heutzutage vor anderen Magneten geschützt.

 

6) Offene Apps im Hintergrund fressen Akku

Mythos: Das Schließen von im Hintergrund geöffneten Apps gilt als DER Akku-Spar-Trick.

Wahrheit: Tja, falsch gedacht! Die Laufzeit des Akkus wird dadurch nicht verlängert. Die Apps im Hintergrund gehen in einen Energie sparenden Ruhemodus. Wenn geschlossene Apps ganz neu geöffnet werden, wird mehr Strom verbraucht!

 

7) Der Flugmodus soll vor Absturz schützen

Warum muss man im Flugzeug das Handy ausschalten?

Mythos: Handys dürfen im Flugzeug nur im Flugmodus (ohne Netz) verwendet werden, da ein Daten-Transfer die Bordelektronik stören würde . . . Ist das echt so?

Wahrheit: Diese Regel hat Gründe, denn tatsächlich kann es in Einzelfällen vorkommen, dass Piloten durch Handys, die nicht im Flugmodus sind, leichte Störgeräusche auf ihren Kopfhörern wahrnehmen. Das ist vor allem bei Start und Landung gefährlich, wenn der Pilot Anweisungen des Bodenpersonals nicht richtig versteht.

 

8) Mit dem Handy kann man Eier kochen

Mythos: Ab sofort kocht man Eier mit dem Handy: Einfach das Ei neben dein Phone legen und schwups, schon hast du ein perfekt gekochtes.

Wahrheit: Ei, ei, ei, an diesem Mythos ist nichts Wahres dran! Handystrahlung kann Eier nicht erhitzen oder kochen.

 

9) Dauerladen zerstört das Phone

Mythos: Das Phone über Nacht aufladen ist praktisch, aber geht dabei der Akku kaputt? 

Wahrheit: Nur auf Dauer leidet der Akku, wenn das voll aufgeladene Handy noch stundenlang weiter am Kabel hängt. Moderne Geräte schalten nämlich die Stromzufuhr ab, wenn 100 % Ladung erreicht sind.

 

10) Handys sind vor Viren sicher

Mythos: Viren? Die greifen doch nur PCs an, oder?

Wahrheit: Schön wär’s, dieser Mythos ist falsch! Gefährliche Viren und Trojaner machen vor Handys nicht halt. Achte darauf, dass du nur seriöse Apps im Google Play oder im App Store herunterlädst, und kontrollier immer die Zugangsberechtigungen. Es gibt auch Virenschutz im Google Play Store – iOS (iPhones) hat einen Schutz bereits integriert!

Das könnte dich auch interessieren: