Bild 6 / 8

Verstorbene „The Big Bang Theory”-Stars: Carrie Fischer

Verstorbene „The Big Bang Theory”-Stars: Carrie Fischer

Die Handlungsstränge bei “The Big Bang Theory“ haben beim Thema „prominenter Gast-Star“ meist nur zwei Wege: Entweder, die Figuren rund um Sheldon, Leonard und Co. kommen sehr gut mit der berühmten Person aus und diskutieren über nerdige Themen … oder sie gehen der Person stark auf die Nerven. Carrie Fischer, Star aus der Filmreihe „Star Wars“ passt in zweitere Kategorie. 🤣 In einer Folge bekommt Sheldon keine Karten für die San Diego Comic-Con, einem Fan-Treffen im großen Stil. Natürlich reagiert Sheldon genauso, wie es jede andere Person tun würde, und entschließt sich kurzerhand dazu, eine eigene Comic-Con zu veranstalten! Und wer darf bei so etwas nicht fehlen? Nicht etwa Carrie Fischer, sondern James Earl Jones, der amerikanische Synchron-Sprecher von „Star Wars“-Figur Darth Vader. Den hat Sheldon ziemlich schnell ausgestalkt, was Jones mit Humor nimmt und Sheldon mitnimmt auf eine kleine Streich-Tour, wo die beiden in der Nachbar*innenschaft Klingelstreiche spielen. Ein Opfer ist die „Prinzessin von Alderan“ höchstpersönlich: Fischer, die bewaffnet mit einem Baseballschläger aus dem Haus rennt, weil es nicht das erste Mal ist, dass Jones ihr einen Streich spielt. 😁 Die Schauspielerin starb im Dezember 2016: Sie erlitt während eines Flugs einen Herzinfarkt und verstarb nach der Landung einige Tage später im Krankenhaus … Sie wurde 60 Jahre alt.