X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Bild 3 / 11

"Twilight" 10 Dinge, die keinen Sinn ergeben: Weibliche Charaktere haben oft eine traumatische Vergangenheit

"Twilight": 10 Dinge, die keinen Sinn ergeben

Gestartet als verbitterte Vampir-Lady, entwickelte sich Rosalie Hale (Nikki Reed) immer mehr zum "Twilight"-Liebling. Die Zuschauer erfuhren von ihrer traumatischen Vergangenheit, dem Tod ihres Babys und hatten sofort großes Mitgefühl. Auch wenn sie das für die "Twilight Saga"-Fans greifbarer und "menschlicher" machte, so empfanden es auch einige als sinnlos, dass meist die Frauen die schwächeren oder gar traumatisierten Charaktere in den Filmen spielen.