Tod von Zombie Boy: So trauern die Stars!

Zombie Boy war für sein extravagantes Äußeres berühmt
Zombie Boy war für sein extravagantes Äußeres berühmt

Zombie Boy war bekannt durch seine extreme Skelett-Tätowierung – jetzt ist das Model mit dem krassen Aussehen tot.

 

Zombie Boy beging wohl Selbstmord

Diese Nachricht schockt die Medienwelt: Rick Genest aka Zombie Boy ist von uns gegangen - er wurde nur 32 Jahre alt. Am Donnerstag wurde er leblos in seinem Apartmehnt in Montréal (Kanada) aufgefunden. Sein Tod wurde durch sein Management bestätigt. Offenbar hat das Tattoo-Model sich das Leben genommen – dies hingegen ist bislang nicht offiziell bestätigt worden.

 

Lady Gaga ist "am Boden zerstört"

Seinen ganz großen internationalen Durchbruch hatte Rick 2011 durch Lady Gaga (32) – damals spielte der Kanadier im Video zu ihrem Megahit „Born This Way“ mit. Auf Twitter trauerte die Sängerin um ihren guten Kumpel: „Ich bin am Boden zerstört wegen des Selbstmordes meines Freundes Rick Genest, Zombie Boy“, schrieb die 32-Jährige zu einem gemeinsamen Pic mit Rick.

 

Zombie Boy war bei „Germany’s Next Topmodel“

Zombie Boy war auch in Deutschland bekannt – vor allem durch seinen Auftritt bei „Germany’s Next Topmodel“ an der Seite von Heidi Klum (45) im Jahr 2013. Damals sollten die Girls in einem Grusel-Shooting zusammen mit Zombie Boy posieren.

 

#tbt to striking a pose with the one and only @heidiklum #zombieboy #zombieboyofficial

Ein Beitrag geteilt von Zombie Boy (@zombieboyofficial) am

Auch das deutsche TV-Sternchen Gina Lisa Lohfink (31) kannte Zombie Boy. „Ich bin unendlich traurig und diese Nachricht bricht mir mein Herz! Du warst einer der herzlichsten, sensibelsten und lustigsten Menschen die ich jemals kennengelernt habe!“, schrieb die ehemalige GNTM-Teilnehmerin zu einem Foto mit Rick auf ihrem Instagram-Account.

 

Das heftige Leben von Rick Genest

Zombie Boy hatte ein bewegtes Leben hinter sich: Im Alter von 15 Jahren diagnostizierten Ärzte einen Hirntumor bei ihm. Nach einer schweren OP lebte der Kanadier längere Zeit auf der Straße, bis er schließlich begann, seinen ganzen Körper tätowieren zu lassen. Am Ende war kaum noch etwas von seiner eigenen Hautfarbe zu sehen! Insgesamt soll er rund 15.000 Dollar in seine Körperkunst gesteckt haben. Für seine krassen Knochen- und Insekten-Tattoos erhielt Rick sogar einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde!

 

Düsterer letzter Insta-Post

Wenige Stunden nach seinem Tod erstellte jemand einen mysteriösen letzten Post auf dem Instagram-Profil des 32-Jährigen: Auf dem Foto ist ein weißer Kreis auf schwarzem Hintergrund zu sehen, dazu einen düsteren Text mit dem Titel „Der Brunnen". Das Gedicht hatte Rick vor seinem Tod offenbar selbst geschrieben.

Hol dir jetzt die neue BRAVO an deinem Kiosk!