Tipps gegen Langeweile: Bei gutem Wetter

Sommer und Langweile: Jetzt wird gegrillt!
Sommer und Langweile: Jetzt wird gegrillt!
 

1. Trommel deine Freunde zusammen und geht grillen!

Grill einpacken und in einer Grillzone in der Stadt (oder daheim im Garten) treffen. jeder bringt was zum Essen mit und schon kann der chillige Grill-Abend beginnen!

 

2. Sport im Freien!

Nur ein paar Anregungen, was du alles machen kannst: Slackline (auf einem Seil balancieren, das zwischen zwei Bäumen gespannt ist), Freeline, Snakeboard/Waveboard/Longboard fahren, Parkour oder ganz klassisch einfach mal schwimmen gehen oder Fahrrad fahren. Geht auch ganz gut alleine und ohne Freunde. Oder wenn du ein paar Freunde hast, die grad auch nichts zu tun haben: spielt ein Mannschaftsspiel wie Vollyball, Fußball oder Baskteball.

mir ist langweilig hund
 

3. Tierheim-Hunde ausführen!

Schau doch einfach mal vorbei und frag, ob du helfen kannst. Ein Tierheim gibt es meistens in jeder größeren Stadt und dort freut man sich über jede helfende Hand. Und wenn du keinen Bock auf Hunde hast, dann gibt's im Tierheim auch noch Katzen, Kaninchen, Vögel und viel mehr Tiere, die ein bisschen Liebe dringend nötig haben.

 

4. Flohmärkte vorbereiten / Ausmisten

Der Kleiderschrank quillt wieder über und  das Bücherregal platzt aus allen Nähten? Wie wäre es mal damit, alles auszusortieren, was du eh nicht mehr brauchst oder nicht mehr passt! Diese Dinge kannst du dann im Internet verkaufen - das Fotografieren und das Schreiben der Angebote dauert auch ein bisschen Zeit!

Sommerzeit ist übrigens Flohmarkt-Zeit: Wenn du mal früh wach bist, kannst du am Wochenende einfach ganz früh auf einen Flohmarkt gehen und dir dort in aller Ruhe die besten Schnäppchen holen!

Auch wenn man die kleinen Geschwister dabei hat, kann man viel unternehmen!
Auch wenn man die kleinen Geschwister dabei hat, kann man viel unternehmen!
 

5. Die Früchte der Natur

Zugegeben etwas abgedroschen, aber Ende des Sommers und Anfang Herbst gibt es auf deutschen Feldern und Gärten einiges zu ernten. Egal ob Himbeeren, Erdbeeren oder Kirschen und Pflaumen. In vielen Städten gibt es Felder zum selberpflücken. Fahr doch mal vorbei! Einfach vorbeigehen, Früchte sammeln (und naschen!) und für wenig geld mit nach Hause nehmen.

Oder du wohnst auf dem Land? Dann frag doch mal den Bauern, ob du etwas Obst bei ihm sammeln kannst. Das ist meist sogar kostenlos.

Du kannst aber auch ein kleines Kresse oder Kräuter-Beet auf deiner Fensterbank anlegen. Die kannst du nämlich das ganze Jahr über ernten.