Stalking-Tipps: Auf Instagram richtig stalken

Jemanden auf Instagram zu stalken erfordert ein paar Tricks und Spionage-Skillz. Worauf es dabei ankommt und was eigentlich erlaubt ist, erfährst du hier! 

Schockierend, was man auf Instagram alles rausfinden kann, wenn man richtig stalkt!
Schockierend, was sich über Instagram-Stalking alles herausfinden lässt
 

Instagram-Stalking: Was ist erlaubt?

Stalking – also jemanden belästigen oder zu verfolgen – ist eine strafbare Handlung 👮🏻‍♂️! Nicht nur im Real-Life, sondern auch online. Immer öfter aber wird der Begriff Stalking in Zusammenhang mit "jemanden abchecken" benutzt – wie wir es in diesem Artikel machen. Sprich: wenn man sich ein bestimmtes Profil anguckt um herauszufinden, wie jemand tickt. Klar ist: eine strafbare Handlung, die jemanden verletzt und sein Leben stört, ist nicht okay und wird mit diesem Artikel keinesfalls supportet! Doch sich für jemanden zu interessieren und dessen Online-Auftritte auf zum Beispiel Instagram genau anzugucken (sofern diese öffentlich sind), ist erlaubt – wenn auch moralisch vielleicht nicht ganz oookay 🤫
Deswegen gilt: Jeder sollte darauf achten, was man online postet, denn andere könnten sich anhand deiner Fotos, Videos oder Captions ein (vielleicht auch falsches) Bild von dir machen und deine Postings auch gegen dich verwenden! Also: Vorsicht! Wer keine Lust hat, ausspioniert zu werden, sollte sein Profil auf privat 🚫 stellen.   

 

Gründe für Stalking auf Instagram

Menschen sind von Natur aus neugierig und moderne Technik und soziale Medien wie Instagram ermöglichen es uns, andere auszuspionieren. Die Gründe dafür können vielfältig sein.

  • Fans von Künstlern sehen gerne, was "ihr" Star erlebt
  • Freunde wissen gern, was die Clique so treibt
  • Eltern stalken um zu wissen, was ihre Kids machen
  • Wer einen Schwarm hat, hat ihn/sie bestimmt schon mal auf Instagram abgecheckt oder gegoogelt
  • Wer eifersüchtig ist, checkt was der Partner postet (und mit wem)
  • Wer Böses im Schilde führt, kann auf fremden Profilen nach Gründen für z.B. Mobbing suchen.

Die Gründe für Stalking reichen von "normal" bis "psycho"! Und da man nicht nur selbst stalken kann, sondern auch andere dich ausstalken können, ist es wichtig, das eigene Profil zu schützen (kontolliere deine Privatsphäre-Einstellungen) und genau zu überlegen, wessen Freundschaft du akzeptierst.  

 

Instagram Stalking: Fake-Accounts

Instagram ist voller Fake-Accounts (die sich übrigens leicht erkennen lassen), was wahrscheinlich daran liegt, dass viele Menschen die beliebte Social-Media-App als Stalking-Plattform nutzen. Kein Wunder: Fotos, Storys oder Videos können viel über einen Menschen, dessen Vorlieben oder Hobbys verraten. Auch wenn viele Insta-Posts auf den ersten Blick unwichtig erscheinen, fügt sich irgendwann alles zu einem Bild über einen Menschen zusammen. Sollte das Profil, für das du dich interessierst, schwer auffindbar sein, kannst du versuchen, ihn/sie über Freunde ausfindig zu machen. Sind die meisten oder alle Profile die du stalken willst auf privat gestellt, bleibt dir leider keine Möglichkeit zu spionieren. Viele trauen sich nicht, dem geschützten Profil eine Freundschaftsanfrage zu schicken und legen sich deswegen ein Fake-Profil an (von dem aus die Freundschaft angeboten wird). Wenn das unbedingt sein muss, dann bleib hier zumindest im rechtlichen Rahmen. Wer für ein Fake-Profil Bilder oder gar Persönlichkeiten kopiert und klaut, macht sich strafbar!

 

Stalking mit Spionage Apps

Wer nach der Möglichkeit sucht, auf privat gestellte Instagram Profile ansehen zu können, landet schnell bei Stalking-Apps und -Programmen, die dieses Resultat versprechen. Aber Achtung: wer darauf hereinfällt, begibt sich in Gefahr, Viren auf das Handy oder den Rechner zu laden. Denn viele Programme und Apps sorgen nicht die gewünschten Infos, sondern für Malware. In manchen Fällen wird auch eine Bezahlung verlangt, der du keinesfalls zustimmen solltest. Denn: wer behauptet private Accounts stalken zu können, lügt 😡! Das ist (legal) schlicht nicht möglich. 

 

Instagram Aktivitäten ausspionieren

Um immer Up-to-Date zu sein, gibt es legale Stalking-Tricks. Instagram erkennt zum Beispiel anhand des Algorithmus, für welche Personen du dich interessierst (weil du häufig ihre Storys guckst oder Likes da lässt) und wird dir deren Postings bevorzugt in Storys und im Feed anzeigen. Die Story einer Person dessen Profil du regelmäßig besuchst, wird dir z.B. viel weiter vorne angezeigt, als eine Story von jemandem dessen Beiträge du nicht likest. Um bestens informiert zu sein, kannst du die Push-Benachrichtigungen für Beiträge, Storys und Live-Videos bestimmter Personen aktivieren. So wirst du direkt informiert, sobald die Person etwas postet.

So geht's:

Geh auf ein von dir abonniertes Profil

  1. Klick auf den "Abonniert" Button...
  2. ...dann auf "Benachrichtigungen"...
  3. Wähle jetzt per Slider aus, bei welchen Postings du benachrichtigt werden willst
Instagram Stalking Benachrichtigung

Aktiviere die Banachrichtigungen eines bestimmten Users um informiert zu sein, wenn er/sie etwas postet

BRAVO

Undercover-Stalker aufgepasst: Wenn eine Person nicht wissen soll, dass du ihre Instagram-Story geschaut hast ODER es so rüberkommen soll, als würdest du dich überhaupt nicht für die Person interessieren😎, erklären wir hier die Möglichkeit, Instagram Stories heimlich zu guckenAuch hilfreich für Stalking ist die "Online"-Funktion auf Instagram. Denn diese ist bei Instagram standardmäßig aktiviert. Wer also jemanden angeschrieben hatte, kann im Nachrichtenverlauf sehen, ob diese Person gerade online ist, oder WANN sie es zuletzt war. Diese Methode ist bei allen Spionen beliebt, die verzweifelt auf eine Antwort warten und sich fragen, ob der andere die Nachricht nun schon gesehen hat oder nicht.

Instagram Stalking online status
Im Nachrichtenverlauf kannst du kontrollieren, wann und ob jemand online war/ist 

Hinweis: Wer diese Funktion ausgeschaltet hat , kann diese Stalking-Möglichkeit nicht für sich nutzen. Tipp: schalte diese Funktion auf Instagram aus (Einstellungen > Privatsphäre> Aktivitätsstatus), wenn du nicht möchtest, dass andere sehen, wann du online bist und du nicht gestalkt werden willst!

Instagram Aktivitätsstatus
In den Einstellungen (Zahnrad ⚙️) kannst du in der Privatsphäre deinen Aktivitätsstatus ein- oder ausstellen   
 

So helfen dir Markierungen, Locations und Tags beim Stalken

Achte besonders auf Markierungen👆🏻, Locations 📍 und Tags – die können aufschlussreicher sein als du denkst. Wenn eine Person einen Ort markiert, kannst du in der Location-Story nachschauen, wer zur selben Zeit am selben Ort war und sich über den Weg gelaufen ist.  Das gleiche Stalking-System funktioniert übrigens auch bei Hashtags! Wenn du jemanden auf Instagram stalkst, solltest du immer auch ein Auge auf dessen Markierungen haben. Dort erfährst du viel über Freunde, Hobbys, Schule etc. 

 

Stalking-Fail: Versehentlich geliked – was tun?

Ohhh NO, beim scrollen durch das Profil hast du versehentlich ein super altes Bild geliked, was machst du jetzt? Sollst du den Like heimlich wieder löschen? Nein, auf keinen Fall solltest du den Post entliken, und der Person entfolgen oder sie gar blocken! Lass einfach alles so wie es ist, zwar weiß derjenige dann, dass du auf seinem Profil rumgeschnüffelt hast 🕵🏻‍♂️, aber nicht warum. Sieht sie jedoch das Like❤️ in den Benachrichtigungen und entdeckt dann, dass du das Bild entliked oder sie selbst sogar blockiert hast, ist jedem klar, dass es ein Stalking-Fail war und du blamierst dich! Tipp: Wenn du ein Profil angeklickt hast, scrolle ganz nach unten um alle Beiträge zu laden und geh dann den Flugmodus – nun kannst du genüsslich stalken🔎! Dann kann sogar beim Zoomen nichts passieren 😍

 

Stalking-Opfer

Hinweis: Solltest du Opfer eines bösartigen oder aufdringlichen Stalking-Falles sein, der dich psychisch stark belastet, solltest du damit keinesfalls allein bleiben. Es ist eine Sache, wenn sich jemand für dich interessiert und sich durch deine Posts klickt – aber eine ganz andere, wenn du verfolgt und/oder belästigt wirst. Achte also immer darauf, was du über dich im Netz preisgibst! Du weißt nicht, wer sich das alles angucken kann – und wird! Und: als Opfer hast du es schwer, denn zumeist sind Cyberstalker schwer zu fassen. Vertraue dich dennoch IMMER einer Bezugsperson wie deinen Eltern an und hab auch keine Angst, zur Polizei zu gehen!