Sarah Lombardi: Neuer Look und neuer Song!

Sarah Lombardi hat ein neues Album aufgenommen
Sarah Lombardi hat ein neues Album aufgenommen

Lange war es ruhig um Sarah Lombardi. Kein Wunder, dass sich die Sängerin mit ihrem kleinen Sohn Alessio (2) zurückgezogen hat: Die 25-Jährige hat eine harte Zeit hinter sich und war kurz davor, sich selbst zu verlieren. Doch jetzt ist die ehemalige DSDS-Finalistin zurück und hat eine klare Botschaft: Sie ist endgültig bei sich selbst angekommen!

 

Sarah Lombardi: Darum ist sie so nervös

Heute ist es so weit! Sarah Lombardi veröffentlicht nach zwei Jahren künstlerischer Pause ihre neue Single „Genau hier“ – einen Vorboten auf ihr neues Album „Zurück zu mir“, das am 4. Mai erscheint! Und Sarah ist extrem nervös, wie sie im Interview mit Bravo.de verriet! „Ich bin total aufgeregt, wieder auf der Bühne zu stehen“, sagte sie. Und das hat mehrere Gründe: Ihre Texte sind komplett auf deutsch und so persönlich wie nie. An vielen Songs hat sie selbst mitgeschrieben! Mit ihrer neuen Musik erzählt Sarah die Geschichte von ihrer Reise zurück zu sich selbst.

UND Sarah präsentiert sich auch erstmals im komplett neuen Look! Schweren Herzens hat sich die ehemalige DSDS-Finalistin von ihrer langen Wallemähne getrennt. Doch damit ist sie mega happy: „Ich fühle mich total wohl so!“, strahlt die 25-Jährige, die auch optisch einen kompletten Neuanfang wagen und ihre Vergangenheit hinter sich lassen wollte.

 

Sarahs harte Zeit nach der Trennung von Pietro Lombardi

Nach der öffentlichen und Aufsehen erregenden Trennung von ihrem Ex, dem ehemaligen DSDS-Sieger Pietro Lombardi (25), musste Sarah eine schwere Zeit durchmachen: Egal, was die Sängerin auf Social Media gepostet hat, sie bekam jede Menge Hate dafür. In dieser Phase wusste Sarah manchmal nicht mehr, was sie noch tun sollte. Eine Stütze war ihr damals besonders ihre Mum: „Meine Mama hat immer gesagt, es geht alles vorbei und irgendwann wird alles besser. Man darf einfach nie aufgeben und muss wirklich fest daran glauben, dass wieder bessere Zeiten kommen“, sagte Sarah im Interview.

Und ihre Mutter hatte Recht: „Inzwischen ist es mit der bösen Kritik schon viel besser geworden“, freut sich die gebürtige Kölnerin. Und das ist auch gut so. Denn endlich geht es wieder um das, wodurch Sarah Lombardi 2011 eigentlich berühmt wurde: Ihre Stimme!