Rupert Grint: Keinen Bock auf "Harry Potter"

Rupert Grint: Keinen Bock auf "Harry Potter"

Die Figur des "Ronald Weasley" machte ihn weltberühmt: Zehn Jahre lang schlüpfte Rupert Grint (30) in die Rolle des rothaarigen Zauberlehrlings an der Seite von "Harry Potter". Doch jetzt verriet der Schauspieler, dass er damals am liebsten alles hingeschmissen hätte!

 

Rupert Grint: Er zweifelte an seinem Job

"Es gab definitiv Zeiten, in denen ich darüber nachgedacht habe, das Set zu verlassen. Für 'Harry Potter' vor der Kamera zu stehen, war ein riesengroßes Opfer, das ich bringen musste: Ich stand in einem so jungen Alter für so lange Zeit am Stück vor der Kamera", sagte Rupert Grint jetzt in einem Interview mit "The Guardian". Klar, als Teenager hat man manchmal eben auch Lust, andere Dinge zu tun, als zu arbeiten. Doch das konnte der heute 30-jährige Brite damals nur, wenn gerade Drehpause war. "Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich eines Tages während einer dieser längeren Pausen dachte: 'Diese Sache ist so vereinnahmend, will ich wirklich zurück gehen? Vielleicht ist es einfach nicht das Richtige für mich.'", sagte Rupert Grint.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Family 🙌

Ein Beitrag geteilt von Rupert Grint (@ronweasley) am

 

Rupert Grint ist jetzt Netflix-Star

Zum Glück hat sich der 1,73 m große Schauspieler schließlich aber doch dafür entschieden, als "Ron Weasley" weiterzumachen - und darüber sind nicht nur die "Harry Potter"-Fans froh, sondern auch der Darsteller selbst. Denn er weiß, was er dieser Rolle, die er von 2001 bis 2011 spielte, zu verdanken hat: "Ich habe sehr früh den Höhepunkt meiner Karriere erreicht. Aber das ist ok für mich... es wäre lächerlich, zu glauben, dass ich dieses Level von Erfolg nochmal erreichen würde." Ganz schön bescheiden, immerhin ist Rupert gerade mit seiner neuen Netflix-Comedy-Serie "Sick Note - Krankmeldung" an den Start gegangen, in der er die Hauptrolle des Faulpelzes "Daniel Glass" übernommen hat, der fälschlicherweise eine Krebsdiagnose erhält. Rupert Grint zeigt also, dass auf jeden Fall mehr in ihm steckt, als "nur" der kleine Zauberschüler "Ron Weasley"!

Das könnte dich auch interessieren:

Schnapp dir jetzt die neue BRAVO und erfahre mehr über deine Stars :)