,,Riverdale”-Star Cole Sprouse: ,,Ich brauche eine Therapie!”

Cole Sprouse hat 21,6 Millionen Instagram-Abonnenten.
Cole Sprouse hat 21,6 Millionen Instagram-Abonnenten.

Müssen sich die Fans Sorgen um „Riverdale“-Star Cole Sprouse (26) machen? Der Schauspieler hat verraten, dass er eine Therapie braucht!

 

Cole Sprouse: Absturz?

Viele Stars haben bereits Therapien aus verschiedensten Gründen hinter sich. Gerade erst wurde Demi Lovato einige Monate nach ihrer Drogenüberdosis aus einer Entzugsklinik entlassen und auch Selena Gomez zeigt sich erst seit wenigen Tagen wieder außerhalb ihres Therapie-Zentrums, in dem sie sich nach ihrem Nervenzusammenbruch im Herbst einige Monate aufgehalten hatte. Die beiden Sängerinnen sehen glücklich und gesund aus, sie scheinen also ganz klar auf dem Weg der Besserung zu sein. Dafür schockt jetzt ein anderer Star mit seinem Geständnis, dass er dringend eine Therapie braucht: „Riverdale“-Liebling Cole Sprouse!

 

Cole Sprouse: Diese Therapie macht er

Der Netflix-Schauspieler Cole Sprouse hat nun völlig unerwartet verraten, dass er eine Therapie benötigt. Doch ihr müsst euch keine ernsthaften Sorgen um den 26-Jährigen machen, denn er ist nicht etwa drogensüchtig oder hatte einen psychischen Kollaps. Das, was der „Jughead Jones“-Darstller meint, ist wohl viel mehr eine Entspannungstherapie für ihn! Neben der Schauspielerei ist die Fotografie Coles zweites großes Talent. Er liebt es, Menschen in besonderen Momenten und die Natur in ihrer ganzen Schönheit auf Bildern festzuhalten… doch während der Dreharbeiten zu „Riverdale“ bleibt dem Freund von Lili Reinhart oft kaum Zeit für das Fotografieren. Umso glücklicher ist Cole Sprouse jetzt darüber, dass er endlich wieder seiner zweiten Leidenschaft nachgehen kann: „Ich bin für die Feiertage zurück zu Hause und werde mich jetzt wieder mehr auf meine Portfolio-Arbeit konzentrieren“, verriet der Schauspieler kurz vor Weihnachten. „Ich werde nach neuen Locations suchen und mit neuen Talenten zusammenarbeiten. Ich brauche diese fotographische Therapie“, schrieb er auf Instagram.Also keine Angst, Cole geht's gut! Er muss sich für sein eigenes Wohlbefinden einfach nur mal wieder ein bisschen künstlerisch entfalten ;)

Das könnte euch auch interessieren:


Wenn du mehr über deine Stars lesen willst, dann ab zum nächsten Kiosk! In der BRAVO erfährst du alles, was du über sie wissen musst!