Rezept: Gesunde Pizza

Pizza-Genuss ohne schlechtes Gewissen und dazu noch echt lecker!? Geht das überhaupt? Probiere es aus mit diesem gesunden Pizza-Rezept

Bei einer gesunden Pizza kommt es vor allem auf den Teig und auf den Belag an. Grünes Gemüse und ein bisschen weniger fettigen Käse können schon einen gewaltigen Unterschied machen!
Bei einer gesunden Pizza kommt es vor allem auf den Teig und auf den Belag an. Grünes Gemüse und ein bisschen weniger fettigen Käse können schon einen gewaltigen Unterschied machen!
 

Pizza muss nicht immer ungesund sein

Wir Alle lieben Pizza über alles und würden die italienische Köstlichkeit am liebsten jeden Tag verspeisen, wäre sie nur nicht so schlecht für unsere schlanke Linie. Denn oft schlagen Teig und reichlich Käse ordentlich auf unser Kalorien-Konto. Hier kommt das ultimative Pizza-Rezept in gesund, besser als die eigene Pizza von Capital Bra, ohne Weißmehl und mit ganz viel Amore!

 

Gesunde Pizza – Das brauchst du für den gesunden Teig!

Eine Pizza selbst zu machen ist eigentlich gar nicht so schwer und die meisten Zutaten hat man meist schon zu Hause. Für den gesunden Pizza-Teig brauchst du:

  • 1 Würfel frische Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • 250 g Vollkornmehl
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Salz
 

Gesunde Pizza – So geht’s!

Am besten du nimmst dir für die Zubereitung des Pizza-Rezepts ein bisschen Zeit. Dann kannst du auch sicher sein, dass deine gesunde Pizza auch wirklich richtig gut wird. So geht’s:

  • Nimm dir eine große Rührschüssel und gib das Wasser hinein. Zerbrösle die Hefe zwischen deinen Fingern und gib sie zusammen mit dem Zucker unter Rühren in die Schüssel.
  • Gib nun das Mehl und die restlichen Zutaten dazu und vermische alles gut. Du kannst zum Kneten des Teigs deine Hände oder ein Handrührgerät mit Knethaken benutzen.
  • Knete den Teig kräftig für 2 bis 3 Minuten durch. Danach an einem warmen Ort zugedeckt mindestens eine Stunde gehen lassen.
  • Nachdem der Teig aufgegangen ist, kannst du ihn weiterverarbeiten. Rolle ihn mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Unterlage dünn aus und lege ihn auf ein Backblech mit Backpapier.
  • Jetzt kannst du deine gesunde Pizza nach Lust und Laune belegen. Gib als Basis fertige Tomatensoße auf den Teig, dann alle anderen Zutaten. Von Tomaten, über Schinken, Ananas, Spinat, Paprika und anderen Zutaten sind dir wirklich keine Grenzen gesetzt. Aber nicht mit dem Käse übertreiben! Greif zu etwas mehr Gemüse und weniger Wurstwaren!
  • Wenn du mit dem Belag fertig bist, muss deine gesunde Pizza bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 15 bis 20 Minuten backen. Wir wünschen dir Guten Appetit!

Gesunde Rezepte können durchaus lecker sein! Wenn du mal nicht so viel Zeit hast, kannst du mit den oben genannten Zutaten auch schnell und easy eine Tassenpizza backen! Probiere doch auch unsere anderen Rezept-Ideen aus! Hast du schon den neuen Foodtrend Pancake Cereal nachgemacht? -Noch nicht? Dann wird es höchste Zeit!

Weitere Rezept-Ideen, Inspirationen, Foodtrends und Lifestyle-Themen findest du in der aktuellen BRAVOGiRL!, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .