Rapper disst toten XXXTentacion vor IHR!

Rapper disst toten XXXTentacion vor IHR!
Rapper XXXTentacion wurde im Juni in Florida erschossen

Auf einer Preisverleihung wurde XXXTentacion von einem Rapper gedisst! Doch der wusste nicht, welche Frau im Publikum sitzt …

 

VIC Mensa disst toten XXXTentacion

Während der Verleihung der BET-Hip-Hop-Awards wurde der getötete Rapper XXXTentacion gedisst. Rap-Star VICMensa ging während seiner Performance auf alle Rapper los, die Gewalt an Frauen ausüben oder verherrlichen – auch auf den verstorbenen XXXTentacion. Dieser soll 2016 seine damals schwangere Freundin mehrfach geschlagen und gewürgt haben, auch hatte sie ihm vorgeworfen, sie über mehrere Tage im Badezimmer ihres Hauses eingesperrt zu haben. Anfang 2017 saß XXX für einige Monate wegen Raubes und Körperverletzung im Gefängnis.

 

Schock! XXXs Mutter saß im Publikum

Der genaue Wortlaut, mit dem XXX angegriffen wurde, ist noch nicht bekannt. Die BET- Hip-Hop-Awards werden nämlich erst am 16. Oktober ausgestrahlt und somit auch erst der Auftritt von VicMensa. Doch bereits jetzt wird heiß darüber diskutiert, ob die ganze Aktion zu krass war. Denn was Vic nicht wusste - Cleopatra Bernard, XXXs Mutter, saß auch im Publikum. Sie war eingeladen, um den Preis für den besten Newcomer stellvertretend für ihren im Juni verstorbenen Sohn entgegenzunehmen – und musste sich deshalb auch live anhören, was Vic über diesen zu sagen hatte.

 

Keine Entschuldigung von VicMensa

Für diesen Auftritt hagelte es jetzt Kritik. Vic bedauert, dass Cleopatra sich den Diss mit anhören musste und beteuert nicht gewusst zu haben, dass sie anwesend sei: "Mir war nicht bewusst, dass seine Mutter da sein würde und ich spreche ihr mein tiefstes Beileid aus!". Doch für seine Anschuldigungen will er sich nicht entschuldigen. Im Fokus seiner Kritik habe nicht der Rapper selbst gestanden, sondern jene Künstler, die es sich erlauben, Frauen zu verletzen und schlecht zu behandeln. ,,Ich stehe zu meinem Statement und werde mich auch weiterhin dafür einsetzen, dass solche Taten aufgedeckt und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden!". Auch, wenn XXXs Mutter wohl sehr verletzt sein muss, mit dem Auftritt ging es VicMensa eigentlich darum, dass weniger Frauen verletzt werden – und das ist doch sehr lobenswert! 

Das könnte dich auch interessieren:

Du willst mehr über deine Stars erfahren? Schnapp dir die neue BRAVO!