Passivrauchen: Kein Bock auf Mitgifte!

Passivrauchen: Kein Bock auf Mitgifte!
Passivrauchen: Kein Bock auf Mitgifte!

Dir stinkt es, dass deine Eltern oder Freunde rauchen? Wir verraten dir, was du dagegen tun kannst!

Passivrauchen macht krank: Augenbrennen, Kopfschmerzen, Schwindelanfälle - immer mehr Nichtraucher gehen in die Luft, wenn sie im Club oder auf einer Party mitrauchen müssen. Was am Anfang vielleicht ein vermehrtes Husten verursacht, kann mit der Zeit sogar zu Lungenkrebs führen - Experten schätzen, dass in Deutschland jährlich 400 Menschen an diesem Krebs sterben, ohne je selber geraucht zu haben. Krass, oder?

Also: Passivrauch ist mit der gefährlichste Innenraumschadstoff - ja sogar giftiger als z.B. Asbest - und macht nachweislich krank. Kein Wunder also, dass immer mehr Passivraucher aktiv werden und fordern: "Ich lass mich nicht angiften!"

b>Wie du dich am besten gegen Passivrauchen wehren kannst, verraten wir dir auf BRAVO.de! Oder in der neuen BRAVO Heft 13 (VÖ: 23. 03. 05) auf den Dr. Sommer-Seiten!

Hol dir unsere Tipps gegen die Luftverpestung!

Tipp 1: >>>Rede mit den Menschen, die in deiner Umgebung rauchen

Der Schlüssel zum Erfolg zwischen Nichtrauchern und Rauchern heißt: Reden! Also trau dich und sag deine Meinung!

Weiter geht's mit Tipp 2!