Netflix: Lebt Jeffrey Dahmer noch?

Die Netflix-Serie „Dahmer – Monster: Die Geschichte von Jeffrey Dahmer“ beleuchtet das Leben und die schrecklichen Taten von Serien-Killer Jeffrey Dahmer. Und viele fragen sich: Lebt Dahmer noch?

Netflix: Lebt Jeffrey Dahmer noch?
Die -Serie „Dahmer – Monster: Die Geschichte von Jeffrey Dahmer“ sorgt für großes Interesse an dem Fall des Serienmörders Foto: Netflix

Netflix: „Dahmer – Monster: Die Geschichte von Jeffrey Dahmer“

_____

Klar ist von der ersten Folge ab: Dahmer (gespielt von Evan Peters) konnte nach jahrelangem Treiben 1991 festgesetzt und später verurteilt werden. Doch viele fragen sich: Lebt der Serien-Mörder noch?

Dahmer gilt nicht nur in der Netflix-Serie, die auf den wahren Begebenheiten basiert, als einer der schlimmsten Serien-Mörder Amerikas. Auch in Realität hat der Fall die Öffentlichkeit schockiert.

So lockte er seine Opfer in seine Wohnung, wo er die Männer quälte und tötete.

Lebt Jeffrey Dahmer noch?
Jeffrey Dahmer saß nur etwa drei Jahre im Knast Foto: EUGENE GARCIA / getty images

Jeffrey bekannte sich für schuldig. Die Jury und das Gericht verurteilen ihn im Februar 1992 zu 15-facher lebenslanger Haft. Der US-Bundestaat Wisconsin, in dem Dahmer verurteilt wurde, hatte die Todesstrafe 1853 abgeschafft. Doch Dahmer blieb trotzdem nicht mehr lange am Leben.

Angesichts der Tatsache, dass Dahmer am 21. Mai 1960 geboren wurde, wäre der Serienkiller heute nur 62 Jahre alt. Also nicht mal im Rentenalter... Allerdings ist er schon lange tot.

Christopher Scarver erschlägt Jeffey Dahmer
Mit-Insasse Christopher Scarver erschlug Jeffey Dahmer  Foto: n/a Mugshot

Der Mörder von Jeffrey Dahmer

Aus diesem Grund soll Dahmer auch das erste Jahr nach seiner Festnahme in Einzelhaft verbracht haben. Später entschied man sich dazu, Dahmer in den Gefängnis-Alltag zu integrieren.

Andere Insassen behaupteten, Dahmer habe sie absichtlich geärgert, indem er aus Essen Mord-Szenen nachstellte. So stellte er etwa blutige Tatorte mit Ketchup nach.

Scarver (der selbst wegen Mordes einsaß) habe nach eigenen Aussagen immer versucht, sich von Dahmer fernzuhalten. Am 28.11.1994 allerdings musste er zusammen mit Dahmer und einem weiteren Insassen, Jesse Anderson, die Toilettenräume reinigen.

Den drei Insassen wurden die Fesseln abgenommen und man ließ sie unbewacht. Während Scarver Wasser in einen Eimer füllte, wurde er von hinten geschubst. Als er sich umdrehte lachten Dahmer und Anderson.

Scarver war überzeugt, dass die Gefängniswärter die drei absichtlich allein gelassen haben.

*Affiliate Link