Nachhaltiges Zähneputzen ohne Plastik

Alle reden darüber nachhaltiger zu leben und der Umwelt etwas Gutes zu tun. Doch wie? Oft sind es die vielen kleine Dinge im Alltag, mit denen du bereits etwas verändern kannst, z.B. weniger Plastikmüll zu produzieren. Und das geht tatsächlich auch beim täglichen Zähneputzen! Wir verraten dir worauf du dabei achten musst.

Zahnbürsten aus Bambus liegen voll im Nachhaltigkeits-Trend
Zahnbürsten aus Bambus liegen voll im Nachhaltigkeits-Trend. So geht Zähneputzen ohne Plastik!
 

Plastikfreie Zahnbürste

Zuerst solltest du dich für eine plastikfreie Zahnbürste entscheiden, so kannst du mit wenig Aufwand Plastik vermeiden. Mittlerweise gibt es ganz viele Hersteller, die für Zahnbürsten Naturmaterialien benutzen. Bambus und Naturborsten sind für deine Gesundheit unbedenklich und besonders für kleine Sensibelchen geeignet. Die plastikfreien Zahnbürsten z.B. von Hydrophil findest du nicht nur in bestimmten Reformhäusern und Bioläden, sondern auch in normalen Drogeriemärkten zu einem fairen Preis, sodass du dich wirklich nicht in die Pleite dafür stürzen musst.

 

Zahnpasta ohne Plastik

Moment mal – Plastiktube ist klar, aber Plastik in der Zahnpasta? Wie geht das denn? Auch, wenn du es zunächst nicht vermutest, aber viele Zahnpflegemittel enthalten kleine Schleifkörper aus Plastik, um ein besonders tolles Reinigungsergebnis zu haben. Aber du kannst auch plastikfreie Zahnpasta auf natürlicher Basis zum Zähneputzen nutzen! Wer im Alltag nachhaltig leben möchte, sollte einen genauen Blick auf das Produkt werfen und zu einer nachhaltigen Zahnpasta ohne Plastik-Verpackung greifen. Heutzutage gibt es super viele grüne Alternativen für Zahnpasta, wie zum Beispiel Zahnputztabletten, die du zwischen den Zähnen zerkaust, Tuben aus Recycling-Material oder Zahnpasta im Glas. So kannst du easy eine riesige Plastikflut im Badezimmer vermeiden.

 

Natürliche Zahnpasta selber machen

Wenn dir die Zahnputztabletten noch etwas suspekt sind und du dir einfach eine cremige Konsistenz beim täglichen Zähneputzen wünschst, kannst du deine Zahnpasta auch easy selbst machen. Für die Zahnpasta mischst du 4-5 EL Bio-Kokosfett mit 2-3 EL Natron und gibst einige Tropfen Pfefferminzöl für den Geschmack hinzu. Wenn du es etwas süß magst, kannst du noch eine kleine Prise Stevia in die DIY Zahnpasta geben - fertig!

 

Gibt es auch plastikfreie Zahnseide?

Auch Zahnseide und Interdentalbürsten sowie Zungenschaber gibt es mittlerweile in plastikfrei! Frag einfach mal im Laden nach und lass dich beraten. Online findest du auf jeden Fall auch eine super Auswahl an nachhaltigen Alternativen zur herkömmlichen Zahnseide, z.B. mit Bienenwachs. So wird die Zahnpflege nicht nur gründlich, sondern auch zu 100 % umweltfreundlich ohne Plastik! Perfekt, oder?

 

Saubere Beißerchen ganz ohne Plastik

Auch wenn es erst mal ein wenig befremdlich ist, Naturborsten und unverpackte, feste Zahnputzmittel zu benutzen, der Umwelt zuliebe kann man so schon einiges im Alltag verändern. Außerdem wirst du mit einem strahlenden Lächeln belohnt und das dürfte bei deinem Crush sofort die Schmetterlinge im Bauch fliegen lassen. Also ran an die Zahnbürste und losgeputzt. – Aber natürlich plastikfrei!