Krass: Darum verklagen Paparazzi jetzt die Superstars

Viele Stars werden in den USA gerade von Paparazzi verklagt
Viele Stars werden in den USA gerade von Paparazzi verklagt Foto: Getty Images

Paparazzi haben in den USA Klage gegen eine Reihe von Superstars eingereicht. Wir verraten euch, warum!

Heftig: Stars MÜSSEN sich fotografieren lassen

Besonders in Amerika werden die Stars auf Schritt und Tritt von Paparazzi verfolgt. Egal, ob sie zum Sport gehen, im Club eine wilde Party mit Freunden feiern, oder sich einfach nur einen Kaffee an der nächsten Ecke holen wollen – die Fotografen sind ihnen immer dicht auf den Fersen. Dass die Schnappschüsse von ihnen dann im Internet verbreitet werden oder in Zeitschriften landen, damit müssen die Promis leben – denn es gehört gewissermaßen zu ihrem Job, dass sie sich immer und überall ablichten lassen müssen. Ob sie wollen, oder nicht! Oft fühlen sich die Stars durch die ständige Beschattung durch die Paparazzi gestört. Erst vor kurzem machte Justin Bieber den lästigen Fotografen eine klare Ansage, dass sie ihn zumindest nicht auch noch ständig ansprechen sollen, wenn sie schon ununterbrochen Fotos von ihm machen.

Stars posten illegal Pics von sich selbst

Doch manchmal gefallen den Stars die Paparazzi-Bilder von sich selbst auch ziemlich gut. So gut, dass sie sie hin und wieder sogar selbst weiterverbreiten, indem sie sie zum Beispiel auf Instagram posten. Dass sie das aber eigentlich gar nicht dürfen, das ist nicht allen Promis klar! Stars wie Gigi Hadid, 50 Cent, Jennifer Lopez und Khloé Kardashian haben deshalb jetzt Klagen von Paparazzi am Hals! Denn verrückterweise haben sie kein Recht an den Bildern, obwohl sie selbst darauf zu sehen sind… sondern nur derjenige, der das Foto gemacht hat! In den USA gilt das Gesetz, dass die Abgebildeten keinerlei Rechte an den Fotos haben, solange sie in der Öffentlichkeit aufgenommen wurden. Das heißt, Gigi und Co. haben illegal Bilder von sich gepostet!

Das ist das Problem der Paparazzi

Doch warum stört es die Paparazzi überhaupt, dass die Stars die Pics auf Social Media posten, ohne sie vorher zu fragen? Schließlich könnten sie sich doch eigentlich darüber freuen, dass ihre Pics so verbreitet werden. Der Grund liegt auf der Hand: Diese Fotografen leben davon, Promis in Situationen abzulichten, in denen möglichst kein anderer sie sonst zu sehen bekommt. Solche Fotos sind besonders begehrt und können eine Menge Kohle bringen, wenn sie z.B. in einer Zeitschrift abgedruckt werden. Wenn allerdings die Stars solche Bilder einfach auf ihrem Insta-Profil posten, sehen sie zwar Millionen von Menschen, aber der Paparazzo bekommt keinen Cent dafür. Irgendwie kann man also beide Seiten verstehen!

Das könnte dich auch interessieren:

Check jetzt auch die neue BRAVO!