Justin Bieber: Niemand durfte sein Spielzeug anfassen!

Justin Bieber: Niemand durfte sein Spielzeug anfassen
"Das ist meins!" - Bei Justin gibt es klare Regeln. . .

Mit Justin Bieber zusammen auf Welt-Tournee gehen? Sein wir mal ehrlich: Entweder, es wird mega oder doch ein wenig anstrengend. Ein Star wie er, hat eben klare Vorstellungen. Vor allem möchte er nicht, dass man sein Spielzeug anfasst. . . 

Warst Du auf Justin Biebers (23) "Purpose-Tour"? Ja? Wir auch! Das Konzert in Hamburg hat Spaß gemacht - damals haben wir allerdings schon gemerkt, dass Justin ein wenig überarbeitet ist. Er wirkte so, als wäre er gern an einem anderen Ort (vielleicht hat er damals schon minütlich an Selena Gomez gedacht). Wenig später brach er die Tour, ohne genaue Angaben von Gründen, ab.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Justin Bieber Backstage: "Ich habe ihn nicht getroffen"

Während der Zeit in Großbritannien wurde Justin Bieber von der Sängerin Rothwell begleitet. Als Vor-Act trat sie bei jedem Konzert vor ihm auf. Aus diesem Grund plaudert sie jetzt aus dem Nähkästchen und das, was sie zu sagen hat, überrascht uns nicht wirklich. Gegenüber "Bang Showbiz" erklärte sie: "Ich habe ihn nicht getroffen. (...) er hatte eine Seite des Backstage-Bereichs und wir hatten den Rest. Es war super Backstage. Es gab Sachen, die wir eigentlich nicht benutzen durften, wie Segways und eine Menge Spielzeug - wir sollten sie nicht anfassen." 

Schade eigentlich! Doch Justin Bieber hat da scheinbar seine klaren Regeln. Was die Sängerin allerdings darüber hinweg trösten konnte, war das gute Essen, schwärmte sie. Auch ziemlich schade: Er hätte doch wenigstens einmal "Hallo" sagen können - oder?