Kann das Jungfernhäutchen durch einen Tampon reißen?

Kann das Einführen von Tampons das Jungfernhäutchen verletzt oder sogar reißen lassen? Eine Frage, die viele Mädchen beschäftigt. Hier erfährst du, worauf du achten solltest. ⤵️

Kann ein Tampon das Jungfernhäutchen beschädigen?
Kann ein Tampon das Jungfernhäutchen beschädigen?
Inhalt
  1. Kann ein Tampon das Jungfernhäutchen zerreißen?
  2. Kein Stress beim Einführen
  3. Probleme beim Einführen des Tampons?
 

Kann ein Tampon das Jungfernhäutchen zerreißen?

Mädchen mit einem Jungfernhäutchen, sind sich oft unsicher, ob dieses durch das Einführen von Tampons beschädigt oder sogar reißen kann. Aber keine Sorge. Das Jungfernhäutchen hat eine natürliche Öffnung, die sich dehnt und wieder zusammenziehen kann. Ähnlich wie ein Haargummi. Ein Tampon passt also problemlos hinein, ohne dass die feine Membran verletzt wird. Durch die hormonellen Veränderungen in deinem Körper, die vor der ersten Periode auftreten, wird das Jungfernhäutchen (Hymen) nicht nur dehnbar, sondern auch weich. Das macht es noch leichter für dich, einen Tampon einzuführen und zu entfernen. Junge Mädchen fangen am besten mit Tampons in der kleinsten Größe an – die sind besonders leicht einzuführen.

Falls du unter 18 Jahre alt bist, brauchst du für den Kauf über Amazon.de die Zustimmung eines Elternteils oder eines Erziehungsberechtigten.

 

Kein Stress beim Einführen

Du möchtest zum ersten Mal einen Tampon einführen und vielleicht eine Alternative zur Binde ausprobieren? Du fragst dich, wie du einen Tampon richtig einführst? Wichtig ist, wenn du das erste Mal einen Tampon einführt, dass du dir Zeit lässt. Wenn du dir schon im Vorfeld zu viele Gedanken machst, kann es schnell sein, dass dein Körper verkrampft, was das Einführen wiederum schwieriger (eventuell etwas schmerzhaft) macht. Ein weiterer Punkt, der das Thema "Das erste Mal Tampon einführen" einfacher macht, ist, wenn du etwas wartest, bis deine Regelblutung leichter wird. Sie sollte aber auch nicht zu leicht sein, da sonst die Schleimhäute deiner Vagina vielleicht zu trocken sein könnten. So rutscht der Tampon beim Einführen besser hinein und es fühlt sich nicht so unwohl an. Vergiss nicht, dass du dir vor und nach jedem Tamponwechsel die Hände wäschst. Und auch wenn es die ersten Male paar "komisch" sein wird, das ist alles eine Übungssache. Irgendwann bist du geübt, du hast automatisch ein Gefühl davon, wie tief du dein Tampon einführen solltest, dass es ein angenehmes Tragegefühl für dich ist. Mach dir also keinen Stress. 😊

  • Nachdem du die Schutzhülle entfernt hast, lös das Rückholbändchen und drück die Spitze des Zeigefingers in die Unterseite des Tampons, bis sich die Watte dort ein wenig entfaltet. 
  • Versuch dann, eine entspannte Position zu finden. Manche Mädchen stellen einen Fuß auf den Badewannenrand, andere gehen in die Hocke oder setzen sich auf die Toilette. 
  • Um den Scheideneingang leichter zugänglich zu machen, spreiz mit der freien Hand die Schamlippen etwas auseinander und führ den Tampon mit leichtem Druck so weit wie es geht aufwärts und schräg nach hinten ein. 
  • Der Tampon sitzt richtig, wenn du ihn nicht mehr spürst.
 
 

Probleme beim Einführen des Tampons?

  • Es tut weh, wenn du einen Tampon einführen oder entfernen möchtest? Oft liegt das an einer zu trockenen Vagina. Dann bleibt der Tampon an den empfindlichen Schleimhäuten hängen beziehungsweise kleben. Jede noch so kleine Bewegung des Watteröllchens kann dann schmerzhaft sein. Du solltest deshalb nur Tampons benutzen, wenn du auch wirklich blutest bzw. die Periode so stark ist, dass die Schleimhäute gut befeuchtet sind. Ansonsten ist es besser Slip-Einlagen oder Binden zu benutzen. 
  • Der Tampon rutscht trotz Blutung nicht in die Vagina? In ganz seltenen Fällen kann das am Jungfernhäutchen (Hymen) liegen. Bei den meisten Mädchen ist das Jungfernhäutchen sehr elastisch und hat eine großzügige Öffnung, durch die ein Tampon problemlos gleiten kann. Es gibt aber auch Mädchen, da ist das nicht so. Zum Beispiel, weil das Hymen noch sehr fest ist oder die Öffnung sehr klein. In äußerst seltenen Fällen ist es auch so ausgeprägt, dass das Periodenblut nicht richtig abfließen kann. Das lässt sich aber vom Frauenarzt durch einen kleinen, nicht schmerzhaften Eingriff beheben. 

Über Dr. Sommer:
Das Dr. Sommer-Team steht seit über 50 Jahren für kompetente Sexual-Aufklärung und Jugendberatung unter dem Dach der Marke BRAVO. Das Team ist beratend tätig und unterstützt bei Themen wie Pubertät, sexuelle Identität, Beziehungen, physische und psychische Gesundheit, Liebe, Sexualität und Entwicklung. Dennoch ersetzt unsere Beratung nicht den Besuch bei Facharzt oder -Psychologen. Hast du eine Frage an unser Team? Schreib uns eine E-Mail mit Betreff "Dr Sommer Frage" an drsommerteam@bravo-family.de