„Jeder macht mal Fehler“: Luca über Verantwortung auf Social Media

2,9 Millionen Follower auf Instagram, 4,2 Millionen Abos auf YouTube und 2,4 Millionen Fans auf TikTok: Diese Zahlen machen Luca zu einem der erfolgreichsten Creator Deutschlands. Im Interview mit BRAVO verrät Luca, welche Verantwortung so eine große Community auf Social Media mit sich bringt.

„Jeder macht mal Fehler“: Luca über Verantwortung auf Social Media
Auf seinem Instagram-Account (@laserluca) postet Luca regelmäßig Updates aus seinem Leben!
 

Luca: „Ich habe eine gewisse Vorbildfunktion“

So, jetzt mal Schluss mit Zahlen. Es gibt nämlich eine Sache, die Luca zu einem der sympathischsten YouTuber macht: seine reale Art. Er kann über sich selbst lachen, liebt Ironie sowie überspitzte Witze und erzählt Geschichten gerne mit einem Augenzwinkern. Egal ob Instagram, YouTube, TikTok oder sogar auf Spotify, dort führt er nämlich einen Podcast mit seiner guten Freundin Sandra (@selfiesandra), eins haben alle Kanäle gemeinsam: Luca bringt einen immer zum Lachen. Doch auch für ihn geht Humor nicht auf Kosten der Verantwortung. „Aus meiner Sicht geht es um die Verantwortung, die man selbst trägt. Einerseits für seine Zielgruppe, seine Zuschauer, seine Zuhörer. Auf der anderen Seite aber auch für die Leute, die mit dieser Community in Kontakt stehen bzw. für die Geschäftspartner. Hierbei ist für mich natürlich besonders wichtig, was ich selbst poste. Also beispielsweise Fotos, Bilder in meinem Feed oder auch nur Kleinigkeiten in der Story, ich hinterfrage alles. Ich habe einfach eine gewisse Vorbildfunktion“, verrät Luca gegenüber BRAVO.

 

Niemand ist perfekt, jeder macht Fehler!

Mit dieser Einstellung ist Luca übrigens nicht allein. Es gibt viele Creator, die ein gutes Vorbild für ihre Community sein wollen, aber auch hier gilt: Niemand ist perfekt und es kann auch niemand 24 Stunden am Tag das perfekte Vorbild sein. „Ich bin mir der Tatsache nicht immer bewusst und weiß, dass ich selbst ein ganz normaler Junge bin, der auch mal Mist baut und Fehler macht im Leben“, erzählt Luca weiter – und das ist gar nicht schlimm! Wer seine Fehler erkennt und einsieht, dass etwas blöd gelaufen ist, ist extrem ehrlich zu sich selbst und Ehrlichkeit macht sympathisch. Vermutlich ist genau das Lucas Geheimrezept: Er nimmt sich selbst nicht zu wichtig und versucht transparenten Content zu liefern. Trotzdem würde er niemals übertreiben: „Es nehmen sich viele Leute ein Beispiel an mir – und das muss einem bei dem, was man tut, natürlich bewusst sein.“ Während andere versuchen immer krasser zu sein, versucht Luca einfach immer nur er selbst zu sein und das gelingt ihm ziemlich gut!

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .