Jason Momoa: Ende als "Aquaman"

Werden wir Jason Momoa nie wieder als DC-Superhelden sehen?! 😟

Wird Jason Momoa nie wieder in die Rolle des Aquaman schlüpfen?
Über ein Jahr müssen wir noch warten – "Aquaman 2" kommt erst am 25. Dezember 2023 in die Kinos. Foto: Samir Hussein / Getty Images

Obwohl "Aquaman" damals ungefähr 1,15 Milliarden Dollar an den weltweiten Kinokassen umgesetzt hatte und damit einer der erfolgreichsten DC-Filme aller Zeiten ist, ist die Zukunft von "Aquaman" und somit die Zukunft von Jason Momoa im DC-Universum ungewiss. Oder doch nicht?

_____

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

Videospiele machen dumm? NEUE Studie beweist Gegenteil!

Jobangebot: TikTok gucken für Geld

Shoppen und sparen! Das sind die besten Tages Deals bei Amazon! *

______

Nie wieder "Aquaman"?

Gerade findet eine enorme Umstrukturierung bei DC statt. "Wonder Woman 3" wurde auf Eis gelegt und "Black Adam 2" sowie "Man of Steel 2" stehen auf der Kippe. Aktuell ist die Rede von dem kompletten Ende einer sogenannten Synderverse. Das bedeutet, sämtliche Filmreihen und Figuren, die unter "Justice League"-Regisseur Zack Snyder eingeführt wurden, könnten ohne Fortsetzungen beendet werden, da Zack die DC-Studios verlassen hat. Das würde auch die "Aquaman"-Filme betreffen. Doch heißt das dann, dass wir Jason Momoa nie wieder in einem DC-Film sehen?

Die neue Leitung der DC-Studios, James Gunn und Peter Safran, sollen bereits Pläne mit Jason Momoa schmieden. Jason soll bleiben, aber die Gerüchte sagen, er wird in Zukunft einen komplett anderen Superhelden verkörpern. Spekuliert wird, dass Momoa den ungehobelten außerirdischen Kopfgeldjäger Lobo spielen wird.

DC-Fans wünschen sich schon seit Jahren eine Serie oder einen Film über Lobo. Ob dieser Wunsch nun umgesetzt wird? Die Rolle würde auf jeden Fall zu Jason Momoa passen. Lobo ist knallhart, mutig und extrem stark. Außerdem ist er sehr muskulös und hat lange Haare. Lassen wir uns mal überraschen, was DC da umsetzen wird.

* Affiliate-Link