Instagram: Neues Feature löscht automatisch Hater-Kommentare!

Und so kannst Du die Kommentarmoderations-Funktion einstellen.
Und so kannst Du die Kommentarmoderations-Funktion einstellen.

Schon vor einigen Wochen haben wir Euch verraten, dass Instagram eine neue Funktion plant, mit der die Kommentare besser gesteuert werden können. Dieses Moderationstool für Kommentare gibt es ab sofort über die aktuelle Instagram Version 9.3 für iOS und Android.

 

Warum führt Instagram diese Funktion ein?

Das Tool soll Dir dabei helfen, Dein Profil vor Mobbingangriffen zu schützen. Gerade YouTuber und Stars haben mit vielen Hater-Kommentaren auf ihrem Profil zu kämpfen. Deshalb kann man jetzt eine Liste mit Wörtern erstellen, die man in seinen Beiträgen nicht mehr lesen möchte. Dank dieser voreingestellten Liste werden bestimmte Kommentare verborgen. 

 

So kannst Du die Kommentarmoderations-Funktion einstellen:

  • Gehe auf Dein Profil und klicke auf Optionen
  • Klicke jetzt auf „Kommentare“
  • Hier kannst Du „Unangemessene Kommentare verbergen“ auswählen. Dies wird alle Kommentare aus Instagrams vorgegebener Liste von Keywords verbergen. 
  • Du kannst auch benutzerdefinierte Kommentare, die Du ausblenden möchtest, vorgeben. Alle Kommentare, die diese Keywords beinhalten, werden dann nicht mehr angezeigt. 
  • Die Funktion verbirgt sowohl Kommentare bei älteren als auch bei neuen Posts.
  • Übrigens: Wenn Du den Kommentarfilter ausstellst oder selbstgewählte Keywords entfernst, dann werden alle Kommentare mit diesen Keywords wieder angezeigt. 
 

Welche Kommentare kannst Du ausblenden?

Du kannst nicht nur Wörter, sondern auch Satzteile, Zahlen #Hashtags und Emojis auf die Liste setzen. Alle Wörter die Du hinzufügst, solltest Du auf jeden Fall mit einem Komma trennen. Die Funktion filtert nämlich die exakten Buchstaben die Du eingibst. Bei Emojis filtert die Funktion alle Kommentare mit dem Emoji – egal, wie häufig es verwendet wird und selbst, wenn es zusammen mit anderen Emojis verwendet wird.=)

29. Juli 2016

 

Taylor Swift darf das neue Kommentare-Tool testen!

Wenn es eine Sache gibt, die bei Instagram wirklich nervt, dann sind es unnötige Hater-Kommentare. Es gibt unzählige Trolle im Internet, die nur darauf warten, irgendwelchen gemeinen Schwachsinn unter Fotos und Videos zu schreiben. Besonders betroffen von solchen Aktionen sind natürlich Stars wie Taylor Swift, Selena Gomez oder Justin Bieber. 

Doch genau solche Instagram-User dürfen gerade einen neuen Spam-Blocker testen, der automatisch Hater-Kommentare erkennen und löschen soll. 

 
 

Instagram: Taylor Swift testet neues Feature

Seit Taylor Swift Beef mit Kanye West und seiner Frau Kim Kardashian hat, wurde sie auf ihrem Instagram-Account extrem gebasht. Beleidigungen fingen an überhand zu nehmen. Doch die Grammy-Gewinnerin hat das Glück zum auserwählten Kreis von Promis zu gehören, die gerade ein neues Instagram-Feature testen dürfen, welches genau solche Beiträge automatisch erkennen und löschen soll.

Und siehe da: Seit Taylor dieses Feature benutzt, ist Schluss mit Hate! Besonders auffällig ist das Fehlen von Schlangen-Emojis, die die 26-Jährige symbolisch als hinterlistig darstellen soll. Momentan ist es auch nicht mehr möglich, dieses Emoji unter eines von Tays Bildern zu posten. 

Darüber würden sich sicherlich auch einige deutsche Youtuber freuen, deren Videos regelmäßig von Internet-Trollen im Kommentar-Bereich aufgemischt werden. 

 
 

Neues Instagram-Feature: Ist das schon Zensur?

Natürlich ist es eine super Idee, ein Tool zu entwickeln, welches weder hassgeladene, rassistische oder diskriminierende Beiträge bei Instagram ermöglicht. Ob ein Schlangen-Emoji zu blockieren dafür jedoch der erste richtige Schritt ist, ist wieder eine andere Frage. Immerhin sind Stars Personen des öffentlichen Lebens und werden es wohl niemals komplett schaffen, negative bzw. kritische Kommentare umgehen zu können - und das ist eigentlich auch richtig so. 

Wenn jemand z.B. Taylor Swifts Musik nicht mag, hat er jedes Recht dazu, diese Meinung auch in den sozialen Netzwerken zu kommunizieren. Alles andere wäre Zensur. Swifty verbal zu attackieren und zu beleidigen hat aber selbstverständlich nichts mehr mit Meinungsfreiheit zu tun und ist absolut Fehl am Platz. 

 

Instagram bewegt sich mit so einem Spam-Blocker, der automatisch Hater-Kommentare löscht, also auf einem ganz schmalen Grat zwischen Zensur und Schutz vor Belästigung. 

Wann und ob das neue Feature auch für "normale" Instagram-User erscheint, steht bislang noch nicht fest. Was haltet Ihr von so einem Tool?

Jetzt BRAVO News kostenlos bei WhatsApp und im Facebook Messenger!