"Harry Potter": Ekliges Geheimnis gelüftet

Das wohl widerlichste Geheimnis rund um die "Harry Potter"-Reihe wurde nun gelüftet.

 

Pottermore lüftet ein ekliges Geheimnis.
Pottermore lüftet ein ekliges Geheimnis über Zauberer und Hexen.
 

"Harry Potter": Hogwards eklige Geheimnisse

Die Autorin der "Harry Potter"-Reihe J.K. Rowling hat nun ein weiteres Geheimnis gelüftet. Dieses Rätsel hat die "Harry Potter"-Fans schon lange beschäftigt. Dass, es in dieser Fantasiewelt etwas skurril und für Menschen kaum vorstellbar zustatten geht ist klar, jedoch sind diese News wirklich krass. Im "Harry Potter"-Universum gab es jahrhundertelang keine Toiletten. Doch wie haben all die Zauberer und Hexen ihr Geschäft voll richtet? Das verrät nun das Online-Format Pottermore. "In Hogwarts gab es nicht immer Badezimmer. Bevor Hexen und Zauberer im 18. Jahrhundert die Methoden der Muggel-Sanitärtechnik übernahmen, haben sie sich einfach entlastet, wo immer sie standen, und die Beweise weggezaubert", teilte Pottermore via Twitter mit.

 

"Harry Potter": Das geschah nach dem Bau der "Kammer des Schreckens"

Man weiß laut Pottermore zwar nicht wie Rowena Ravenclaw, Godric Gryffindor, Helga Hufflepuff und Salazar Slytherin in ganz Hogwarts die Sanitäranlagen bauten, jedoch erfolgte dies nach dem Bau der "Kammer des Schreckens". "Als die Rohrleitungen von Hogwarts im 18. Jahrhundert ausgefeilter wurden (dies war ein seltener Fall, in dem Zauberer Muggel kopierten, weil sie sich bisher einfach von ihrem Ort befreit hatten, wo sie standen und die Beweise verschwunden waren), war der Eingang zur Kammer bedroht und befand sich dort der Ort eines vorgeschlagenen Badezimmers.", verrät der Pottermore-Eintrag. Wir sind gespannt, was das Team rund um Pottermore in Zukunft für Geheimnisse verrät.

 

"Harry Potter": 5 weitere Fun-Facts

  • J.K. Rowling verriet in einem Interview, dass es ohne den Tod ihrer Mutter kein Harry Potter gegeben hätte."Die Bücher sind so wie sie sind, weil sie starb ... weil ich sie geliebt habe und sie starb", erzählt sie.
  • Auf der Beerdigung von Albus Dumbledore würde wahrscheinlich der Muggle-Song "My Way" von Frank Sinatra laufen.
  • Lord Voldemord wurde insgesamt von sechs Schauspielern verkörpert.
  • Daniel Radcliffe erfuhr das er Harry spielen würde als er gerade in der Badewanne lag.
  • Dumbledore war schwul. Seine einzig wahre Liebe war der Zauberer Grindelwald.

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren:

Noch mehr coole Star-Storys gibt's in der aktuellen BRAVO:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von BRAVO (@bravomagazin) am