Drake: Rap-BFF erschossen

Drake: Rap-BFF erschossen

Drakes bester Freund und Rapper Smoke Dawg (†21) wurde am Samstagabend auf tragische Weise getötet!

 

Drake: Sein BFF ist tot

Erst letztes Jahr ging er noch mit "God's Plan"-Rapper Drake (31) auf Europa-Tour und hatte jede Menge Spaß mit seinem Kollegen, der für ihn wie ein Bruder war. Doch diese Bromance wurde vom Schicksal zerbrochen! Denn am vergangenen Wochenende wurde Rap-Star Smoke Dawg (†21) vor einem Nachtclub in seiner und Drakes Heimat Toronto, Kanada, erschossen. Der 21-Jährige soll den Club nach einer Feier gerade verlassen haben, als er von seinen Mördern überrascht wurde. Ebenfalls verletzt wurde eine Frau, mit der er gemeinsam aus dem Club kam, und ein weiterer Mann. Im Gegensatz zu Smoke Dawg überlebten die beiden anderen Personen den Vorfall. Als Drake davon erfuhr, postete er ein herzzerreißendes Statement in seiner Instagram-Story"Dass zur Zeit all diese wunderbaren Seelen ausgelöscht werden, ist furchtbar. Ich wünschte, dass Frieden über unsere Stadt käme. So viel Talent und so viele Geschichten, die wir nie zu sehen bekommen werden…" Drake spielt damit auf den Tod des Rappers XXXTentacion (†20) an, der ebenfalls erst kürzlich in Florida ermordet wurde.

Hier siehst du den Post aus Drakes Insta-Story:

 

Smoke Dawg tot: Album war geplant

Nachdem der verstorbene Rapper Smoke Dawg seinen Freund Drake auf dessen "Boy Meets World Tour" in London im Jahr 2017 unterstützte, nahm er sein erstes Album auf. Geplant war, dass er es noch dieses Jahr veröffentlicht – weshalb er letzte Woche erst den darauf enthaltenen Track „Fountain Freestyle“ vorstellte. Seine Todesschützen sind derzeit noch nicht gefasst und werden von der Polizei Toronto gesucht.

Mehr Star-News findest du in der aktuellen BRAVO: