Reicht die Pille als Verhütung?

Die Pille ist das beliebteste hormonelle Verhütungsmittel von Mädchen. Trotzdem sind viele unsicher, vor allem am Anfang, wenn sie mit der Einnahme beginnen. Das ist verständlich, denn es ist wirklich schwer vorstellbar, dass die tägliche Einnahme eines kleinen Dragees vor einer Schwangerschaft schützt. Doch es funktioniert – Millionen Mädchen und Frauen vertrauen weltweit darauf. 

Reicht die Pille als Verhütung
Wie sicher ist die Pille und reicht sie als Verhütung?
Inhalt
  1. Kondom trotz Pille? 
  2. Kondom statt Pille? 
  3. Sicherer Sex ohne Pille oder Kondom?
  4. Verhütung: Wie sicher ist die Pille wirklich?
 

Kondom trotz Pille? 

Korrekt eingenommen gehört die Pille zu den sichersten Schwangerschafts-Verhütungsmitteln – vor sexuell übertragbaren Krankheiten, wie zum Beispiel Tripper, Syphilis oder AIDS, schützt sie aber nicht! Mädchen, die ein Infektionsrisiko nicht hundertprozentig ausschließen können, sollten sich deshalb nicht auf Sex ohne Kondom einlassen. Mädchen, die keine Ansteckung befürchten müssen und deshalb ohne Kondom mit einem Jungen schlafen möchten, können sich auf den Schutz der Pille verlassen. Übrigens sind auch Jungs oft unsicher, weil sie keine Schwangerschaft oder sexuell übertragbare Krankheit riskieren möchten. Sie müssen sich ja nicht nur auf die Pille, sondern auch auf das Mädchen verlassen können. Aber grundsätzlich gilt: Jeder ist für sich selbst verantwortlich! Es spricht deshalb nichts dagegen, wenn Jungs bei der Verhütung die Kontrolle behalten möchten und trotz Pille, nicht aufs Kondom verzichten. Aber wenn beide gesund sind und das Mädchen zuverlässig verhütet, kann sich natürlich auch der Junge auf die Pille verlassen. 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Kondom statt Pille? 

Manche Mädchen müssen aus gesundheitlichen Gründen auf die Pille verzichten – andere wollen nicht täglich Hormone schlucken – für sie kommt nur das Kondom in Frage. Aber kann so ein Gummi genauso zuverlässig vor einer Schwangerschaft schützen wie die Pille? Ja! Immer vorausgesetzt natürlich, dass es richtig angewendet wird. Auch wenn die Gummis von Jungs benutzt werden - Mädchen, die bei der Verhütung auf Kondome setzen, sollten sich ebenfalls mit der richtigen Anwendung vertraut machen. Viele Mädchen und Jungen verhüten auch gern doppelt, also mit Pille und Gummi

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Sicherer Sex ohne Pille oder Kondom?

Du fragst dich, ob du auf ein Kondom oder ein anderes Verhütungsmittel, wie z.B. die Pille, verzichten kannst und es reicht, den Penis vor dem Samenerguss aus der Scheide zu ziehen? Auf keinen Fall, denn „Coitus interruptus“ ist keine sichere Verhütungsmethode! Selbst wenn der Junge es schafft, den Penis vor dem Samenerguss aus der Scheide zu ziehen, gibt es da noch den Lusttropfen, der ebenfalls Spermien enthält und lange vor dem Samenerguss aus dem Penis fließt. Und dieser Lusttropfen reicht aus, um ein Mädchen zu schwängern. Man kann eine Schwangerschaft also nur dann verhindern, wenn man sich beim Sex mit einem Kondom oder einem anderen sicheren Verhütungsmittel schützt.

 

Verhütung: Wie sicher ist die Pille wirklich?

Immer wieder hört oder liest man, dass ein Mädchen oder eine Frau trotz Pille schwanger wurde. Kann das sein? Fakt ist: Die Pille ist nur dann fast 100-ig sicher, wenn sie regelmäßig eingenommen wird. Hier ein paar Tipps, wie du dich an die Einnahme der Pille erinnern kannst: So denkst du sicher an die Pille! Außerdem müssen Mädchen ein paar wichtige Dinge beachten. Der Verhütungsschutz ist nämlich NICHT mehr garantiert, wenn du zum Beispiel

  • bestimmte Medikamente (Antibiotika, Psychopharmaka oder Ähnliches) nehmen musst.
  • die Pille mal vergisst
  • die Pille in unregelmäßigen Abständen einnimmst, also vielleicht mal morgens, dann wieder abends und dann mal mittags. Dabei kann das Zeitfenster zwischen zwei Einnahmen schnell mal zu groß werden. 
  • dich übergeben musst
  • Durchfall hast

In Verhütungs-Statistiken werden solche Einnahmefehler berücksichtigt. Deshalb wird auch „nur“ eine 99 prozentige Sicherheit der Pille garantiert. Wenn manche Mädchen und Frauen trotz Pille schwanger werden, liegt das also fast immer daran, dass bei der Einnahme etwas schiefgelaufen ist. Erkundige dich deshalb am besten bei deiner Frauenärztin oder deinem Frauenarzt, wie du Einnahmefehler vermeidest. 

Wichtig: Lies auch unbedingt die Packungsbeilage deiner Pille