Hoden

Hoden werden wegen ihrer Form von den meisten Jungs als „Eier“ bezeichnet. Die beiden Hoden sind etwa so groß wie eine Dattel und liegen gut geschützt im Hodensack. Im Hoden werden Spermien und Hormone gebildet. Vor allem das Hormon Testosteron, das für viele körperliche Veränderungen auf dem Weg vom Jungen zum Mann verantwortlich ist.

Die Hoden werden vom Hodensack geschützt, der durch seine Funktionen die Hoden entweder kühlt, in dem er sich entspannt und mit der größeren Hautoberfläche für Abkühlung sorgt. Oder er wärmt die Hoden, in dem er sich zusammenzieht, damit mehr Körperwärme an die Hoden gelangt. So wird die Spermienproduktion der Hoden nicht durch zu große Temperaturunterschiede gefährdet.

Mehr über Hoden und wie Du Deine Hoden abtasten kannst, um die Gesundheit Deiner Hoden regelmäßig zu checken, erfährst Du hier!