Der Hodensack: Warum er so verschieden aussehen kann!

Der Hodensack: Warum er so verschieden aussehen kann!
Warum sind die Hoden unterschiedlich groß?

Jeder Hoden sieht von Natur aus anders aus. Aber er verändert sich auch in verschiedenen Situationen: bei Wärme, Kälte oder Erregung. Wir erklären dir, warum das so ist!

 
 

Was hat das mit Wärme zu tun?

Der Hodensack ist eigentlich eine raffinierte Klimaanlage. Denn die Produktion von Samenzellen in den beiden Hoden funktioniert nur dann richtig, wenn die Temperatur des Hodens bei 33 bis 35 Grad liegt. Das sind etwa 2 bis 3 Grad weniger als die normale Körpertemperatur. Aus diesem Grund liegen die Hoden auch nicht im Körper, sondern außerhalb. Die Haut des Hodensacks übernimmt dabei die Funktion eines Wärmetauschers.

 

Warum hängt der Hoden?

Ist es im Hoden zu warm, dehnen sich die Haltebänder der Hoden, sodass sie tiefer hängen - also weiter vom warmen Körper entfernt. Zusätzlich weitet sich die Haut des Hodensacks. Dadurch vergrößert sich die Hautoberfläche und die Haut wird dünner. So kann sie leichter Körperwärme abgeben und den Hoden kühlen.

 

Wann zieht sich der Hoden zusammen?

Wird es im Hodensack zu kühl, ziehen die Haltebänder die Hoden dicht an den Körper heran. Gleichzeitig schrumpft der Hodensack. Dadurch verdickt sich seine Haut und isoliert so gegen weiteren Wärmeverlust.

Und auch bei Erregung zieht sich der Hodensack stark zusammen. Lässt die Erregung nach, dehnt sich die Haut des Hodensacks wieder aus, sodass der Hodensack wieder größer wird und tiefer hängt.

 

Was passiert mit den Hoden beim Sex?

Der gleiche Mechanismus wie beim Wärmen wird in Gang gesetzt, wenn ein Junge oder Mann sexuell erregt ist. In diesem Fall sorgt das Heranziehen der Hoden an den Körper dafür, dass die empfindlichen Hoden beim Sex keinen Schaden nehmen. Denn so nah am Körper kann der Hoden nicht mehr frei schwingen und wird durch die verdickte Haut des Hodensacks zusätzlich abgepolstert. Also kein Problem, wenn's beim Liebesspiel mal etwas stürmischer zugeht!

 

Warum sind Hoden unterschiedlich groß?

Bei etwa 85 Prozent aller Männer hängt der linke Hoden tiefer als der rechte. Das ist eine Vorsichtsmaßnahme der Natur. Diese Tatsache hat einen ganz praktischen Nutzen: Durch die Aufhängung in unterschiedlicher Höhe können die Hoden nicht aneinander reiben. Sonst wären die Hoden der ständigen Gefahr ausgesetzt, gedrückt oder gequetscht zu werden.

 

Mehr Infos zu dem Thema:

>> Wie unterschiedlich Penis und Hoden aussehen können, zeigt dir unsere Penis-Galerie!