Bild 2 / 21

Sind meine Hoden zu lang?

Ob Hoden oder Penis länger sind, ist bei jedem Jungen anders. Bei jungen Männern sind die Hoden aber wie auf diesem Bild zumeist noch straff und nah am Körper positioniert. Hier kommt allerdings während des Älterwerdens die Schwerkraft ins Spiel, die auch von der Intimzone keinen Halt macht. Denn auch die Haut deines Penis und der Hoden verliert – je älter du wirst – an Elastizität. Tatsächlich kann dieser Prozess, bei dem die Hoden durch die Schwerkraft nach unten gezogen werden, sogar in der Jugend beginnen. Und irgendwann können die Hoden dann auch länger als der Penis sein. Umgangssprachlich kennt man das als Schlepphoden. Das ist aber meist kein Grund zur Sorge und hat – solange deine Eier nicht weh tun oder geschwollen sind – keine gesundheitlichen Auswirkungen. Bei den meisten Männern hängt übrigens der linke Hoden etwas länger. Dafür ist der rechte Hoden hingegen oft der Größere. Denn auch die Größe kann unterschiedlich sein und ist ebenso kein Grund zur Sorge. Tipps gegen hängende Hoden, die im Internet rumgeistern, wie

  • Enge Unterwäsche tragen
  • Vitamine oder Hormone schlucken
  • Weniger Masturbieren
  • Bestimmte Cremes verwenden

haben auf die Hoden und die Art, wie sie hängen oder wie lang sie sind keinen großen – oder wissenschaftlich bewiesenen – Einfluss.

So pflegst du deine Hoden:

  • Etwa einmal im Monat kannst du deine Hoden abtasten – Schwellungen oder Unregelmäßigkeiten sollten von einem*r Urlogen*in untersucht werden.
  • Dusch oder bade regelmäßig um deinen Intimbereich sauer zu halten. Trockne dich danach auch gut ab, denn ein feuchtes Klima begünstigt etwa das Wachstum von Hautpilzen o.ä.
  • Trage gemütliche Unterwäsche – gib dem Hoden Platz! Das fühlt sich am Natürlichsten an und gibt ihm den Raum um auf Temperatur-Unterschiede zu reagieren!