Das bedeuten die Posts der Stars zum Thema Abtreibung

Viele Stars, darunter Zara Larsson und Liam Payne, wehren sich aktuell im Netz gegen ein neues Abtreibungs-Gesetz in den USA. Wir erklären dir, was dahinter steckt.  

Emma Watson, Liam Payne, Zara Larsson und Sophie Turner nehmen Stellung zu dem neuen US-Abtreibungs-Gesetz.
Emma Watson, Liam Payne, Zara Larsson und Sophie Turner nehmen Stellung zu dem neuen US-Abtreibungs-Gesetz.
 

Stars protestieren gegen neues Abtreibungs-Gesetz

Bestimmt sind dir in den letzten Tagen auf Instagram immer wieder Posts wie „Männer sollten keine Gesetze über den Körper einer Frau machen“ oder „Unser Körper, unsere Entscheidung“ begegnet. Dahinter steckt ein wichtiges Thema, zu dem sich auch Stars wie Zara Larsson und Emma Watson äußern: Es geht um Abtreibung, das heißt wenn Frauen und Mädchen ihre Schwangerschaft abbrechen wollen.In mehreren US-Staaten wie Alabama und Georgia wurden jetzt jedoch Gesetze beschlossen, die einen Schwangerschaftsabbruch fast vollständig verbieten.

 

Das bedeutet das neue Abtreibungs-Gesetz

Was daran schlimm ist? Natürlich ist eine Abtreibung ein schwerer, medizinischer Eingriff, den sich jeder gut überlegen sollte. Allerdings verbietet das neue Gesetz sogar dann eine Abtreibung, wenn beispielsweise ein Mädchen vergewaltigt wurde. Ärzte können dafür ins Gefängnis kommen! Stell dir vor, ein Mädchen wird vergewaltigt und muss ihr Baby behalten, weil es das Gesetz vorschreibt. Die einzige Person, die das entscheiden sollte, ist die Betroffene selbst, finden viele Stars.Den Frauen in den USA wird ihre Entscheidungsfreiheit genommen, sollte das Gesetz endgültig in Kraft treten (bisher wurde es nur beschlossen).

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Gigi Hadid (@gigihadid) am

 

Gesetz wurde von Männern beschlossen

Was die Stars besonders wütend macht: In Alabama wurde das Gesetz von 25 männlichen US-Politikern beschlossen – nicht von Frauen! Ex-One-Direction-Sänger Liam Payne, der sich sonst nie zu Politik äußert, schreibt dazu auf Instagram: „Ich habe so viel Respekt für Frauen“, sagt er. „Ihnen dabei zuzusehen, wie sie durch eine Schwangerschaft gehen und wie hart das sein kann. Wir Männer wissen nicht, wie sowas ist, also wie können wir es wagen, darüber zu entscheiden, ob Frauen das erleben sollten.“

 

Stars sind wütend über das neue Gesetz

Laut dem neuen Gesetz sind die Abtreibungen nur bis zur 6. Schwangerschaftswoche erlaubt. „Harry Potter“-Darstellerin Emma Watson weist in ihrem Post darauf hin, dass viele Frauen dann nicht mal wissen, dass sie überhaupt schwanger sind. Ihnen wird die Chance genommen, sich zu entscheiden. „Das ist Gewalt gegen Frauen“, schreibt auch Sängerin Zara Larsson wütend. 

„Game of Thrones“-Schauspielerin Sophie Turner betont: „Unsere Körper, unsere Entscheidung!“ Und damit hat sie Recht.

Folg' uns bei Spotify für die geilsten Hits:

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren:

Check jetzt auch die neue BRAVO und verpasse keine News mehr über deine Stars! + Diese und weitere Hefte kannst du easy im BRAVO-Shop direkt zu dir nach Hause bestellen.